| 00.00 Uhr

Monheim
Neues Schulzentrum wird realisiert

Monheim. Gebäudemanager Michael Lobe legte den Politiker im gemeinsam tagenden Schul- und Jugendhilfeausschuss jetzt die neuen Pläne für die erweiterte fünfzügige Sekundarschule und das Raumprogramm für das Otto-Hahn-Gymnasium vor. Beide Gremien stimmten mehrheitlich (gegen die Stimmen der CDU) zu. Damit wird der rund 18,5 Millionen Euro teure Ergänzungsanbau auf den Weg gebracht. Die Ausschreibung erfolgt noch im Sommer. Die Fertigstellung ist für das Frühjahr 2018 vorgesehen. Von Petra Czyperek

Ein L-förmiger neuer Trakt verbindet die bestehenden Schulen. Dessen Fassade besteht aus einem grau-gelben Klinker. Die Fensterrahmen sind dunkelgrau. Der Haupteingang der Sekundarschule wird nach vorne zur Straße gelegt. "Deshalb müssen die Parkplätze völlig neu angeordnet werden", erläuterte Lobe. Das Foyer der Sekundarschule werde großzügiger als bisher, und auch die Pädagogen bekämen ein größeres Lehrerzimmer und mehr Büros. Der gesamte Verwaltungstrakt ziehe nach vorne in den Eingangsbereich. Weniger Platz gibt es allerdings auf den Pausenhöfen. Der Schulhof sei in den L-förmigen Trakt integriert, so Lobe. "Ein bisschen eng", kritisierte Edda Poell (Vertreter der freien Jugendhilfe). Doch Petra Pesch (Leiterin der Sekundarschule) merkte an, im Gebäude selber würden viele neue Aufenthaltsmöglichkeiten geschaffen, so dass sich die Kinder in der Mittagszeit dort gut verteilen könnten. Direkt im Foyer der Sekundarschule gibt es einen Aufzug, den auch das OHG nutzen kann. Den Umbau im Gymnasium (Naturwissenschaften, Förderräume) will Lobe noch mit einer neuen Vorlage einreichen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Neues Schulzentrum wird realisiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.