| 00.00 Uhr

Monheim
Onlinebeteiligung ist zu Ende

Monheim. Die Onlinebeteiligung zum Monheimer Haushalt ist beendet. Vier Wochen lang konnten sich Bürger mit Ideen und Kommentaren an den Plänen für 2018 einbringen. "Diese Chance wurde rege genutzt", teilt Rathaussprecher Thomas Spekowius mit. "Neben den 40 Investitionsvorschlägen, die von der Stadt bereits zum Auftakt der Beteiligungsphase zur Diskussion gestellt wurden, gingen diesmal 184 Bürgerideen ein - so viele wie noch nie zuvor." Diese Beiträge wurden laut Spekoowius mit 266 Kommentaren diskutiert und mit 2069 Pro- und Kontra-Stimmen bewertet. Zum ersten Mal konnten die Ideen im städtischen Mitmach-Portal unter www.beteiligung.monheim.de direkt auf einer interaktiven Stadtkarte betrachtet und neu eingegeben werden. Die Gelegenheit, auf diesem Weg Ideen und Kritikpunkte noch präziser verorten zu können, hätten die Monheimer dabei ausgiebig genutzt. "Das belegt den Willen zur Mitgestaltung deutlich", befand Bürgermeister Daniel Zimmermann. Einige Ideen erhielten nach seinen Angaben besonders viel Unterstützung, etwa die Verbesserung der Zugangsmöglichkeiten zu den zahlreichen Seen im Stadtgebiet, eine für den Inlinehockeysport optimierte Halle, günstigere Bus- und Bahntickets sowie weitere Verbesserungen im Straßenbau und in der Verkehrsführung.

Die Onlineplattform unter www.beteiligung.monheim.de ist ganzjährig zu erreichen.

(mei)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Onlinebeteiligung ist zu Ende


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.