| 00.00 Uhr

Monheim
Parken auf Kurt-Schumacher-Straße prüfen

Monheim. Peto-Chefin Lisa Pientak reagiert mit der Aussicht auf neue Parkplätze auf Probleme am Mona Mare.

Rund um das Schwimmbad Mona Mare wird Parkraum knapp. Nachdem die Bauarbeiten für die neue Kita am Wäldchen begonnen haben, fehlt es an Plätzen. Anwohner weichen aus auf den Mona-Mare-Parkplatz. Das Bad, eine Stadttochter, wehrt sich dagegen, weil dadurch die Badegäste das Nachsehen haben und sich an der Rezeption massiv beschweren.

Für viele Anwohner des Berliner Viertels Grund genug, ihrem Unmut über die Stadt Luft zu machen. Im Internet schreibt User "haudie": "Die Überschrift müsste eigentlich lauten, ,Die Stadt entzieht den Anwohnern Parkplätze'", schimpft er. "Denn seit ich hier wohne (1974), sind die Parkplätze immer frei nutzbar gewesen und es hat weder für Anwohner noch für Badegäste Probleme gegeben. Bis dann der Bau der Kita am Wäldchen begann."

Anwohner weichen aus. Ein Schild wurde am Mona Mare Parkplatz angebracht, mit dem Hinweis, dass es sich um einen Privatparkplatz handele. Doch der Ärger steht im Raum, auch wenn das Mona Mare mit Hinweiszetteln moderat reagiert. Die Leitung der Stadttochter könnte auch eine Abschleppdienst rufen.

"Wir kennen das Thema", sagt Peto-Chefin Lisa Pientak auf Nachfrage unserer Redaktion. Es gebe bereits Überlegungen, zum einen eine Schranke am Mona Mare anzubringen, die unerlaubtes Parken verhindere. Da müsse geprüft werden, welche technischen Möglichkeiten es gibt, die gegebebebfalls auch Müttern die Möglichkeit öffnen, kurz zu parken, um ihre Kinder in die Einrichtung zu bringen.

Darüber hinaus soll an der Kurt-Schumacher-Straße wieder geparkt werden dürfen: "alternierend", sagt Pientak. "So, dass der Bus noch durchkommt. In der Tempo-30-Zone sollte das kein Problem sein." Sie geht davon aus, dass so etwa 25 Parkplätze an der Kurt-Schumacher-Straße entstehen könnten. "Das ist ein Ausgleich für die wegfallenden Parkplätze", sagt sie.

Über diese Überlegungen müssen jedoch zunächst die politischen Gremien beraten und entscheiden. Derzeit werde geprüft, ob diese Vorstellungen überhaupt umsetzbar seien. Bis es soweit ist, könnte die Haupt-Bade-Saison gelaufen sein.

(og)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Parken auf Kurt-Schumacher-Straße prüfen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.