| 00.00 Uhr

Monheim
Parkplätze Heinestraße bekommen Schranken

Monheim. Morgen findet im Monheimer Rathaus ein Workshop zur Umgestaltung der Fußgängerzone statt. Von D. Schmidt Elmendorff

Gestern haben die Bauarbeiten an der neuen Schrankenanlage für die Parkplätze an der Rückseite der Heinestraße angefangen. "Die eine wird an der Abfahrt vom Berliner Ring, die andere an der Frohnstraße errichtet", sagt Michael Greiner, Geschäftsführer der H+ V Immobilien. Dem Langenfelder Unternehmen gehören die Häuser Heinestraße 2,4,10 und 12. "Wir wollen die Hälfte der gut 135 Parkplätze der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen, die anderen sind für unsere Mieter reserviert", so Greiner. In Zusammenhang mit dem Bau des Bypasses war die alte Schranke demontiert worden.

"Wir werden die Parkgebühren an die ortsüblichen Tarife anpassen: die erste halbe Stunde für kleinere Erledigungen wird frei sein", versichert Greiner. Ohnehin sei die Bewirtschaftung eines Parkplatzes sehr teuer, ein reines Zuschussgeschäft. Insgesamt wolle man vor allem daran teilhaben, dass der Besuch der Innenstadt wieder mehr Spaß macht. "Die Heinestraße hat es verdient." Wenn das Mo.Ki-Café auszöge, werde der Eierplatz völlig ausgestorben sein. Er könnte sich gut vorstellen, dass Gastronomie, wie von den Gutachtern vorgeschlagen, dem Standort guttun würde. Früher sei dort mal ein Steakhouse gewesen. Die neu angesiedelte SB-Bäckerei habe sich schon als Kundenmagnet erwiesen. Greiner: "Wir hätten das Lokal längst vermieten können, aber wir haben uns den Luxus gegönnt, nicht alles - etwa keine Shisha-Bar - zuzulassen." Wenn es zu der von der Stadt initiierten Umgestaltung der Straße komme, werde er seine Mieter dazu animieren, sich aktiv an etwaigen Revitalisierungsinitiativen zu beteiligen.

Eine Wiederbelebung und Aufwertung der Heinestraße durch die Ansiedlung attraktiven Einzelhandels ist ein Ziel, das auch Stephan Schnitzler, Prokurist bei der Phoenix development GmbH als Eigentümerin des Rathauscenters, begrüßen würde. "Wir achten bei der Vermietung unserer Flächen schon jetzt darauf, dass die Ideen des Gutachtens zur Heinestraße umgesetzt werden: Wir versuchen einen Schwerpunkt auf die Themen Gesundheit, Familie und Gastronomie zu setzen." Außerdem beziehe er bei der Neuvermietung stets die Wirtschaftsförderung der Stadt und die Nachbarn mit ein.

Die Stadt lädt für heute zu einem Bürgerworkshop in den Ratssaal ein, um Ideen für eine Neugestaltung zu diskutieren. Los geht es um 18 Uhr, Einlass ist bereits ab 17.30 Uhr.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Parkplätze Heinestraße bekommen Schranken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.