| 00.00 Uhr

Langenfeld
Paulusschüler beschäftigen sich mit Erster Hilfe

Mädchen und Jungen der Paulusschule haben sich in einer Projektwoche mit Erster Hilfe beschäftigt. Lehrerin Julia Wozny begleitete dieses in Kooperation mit dem Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) ermöglichte Angebot, das mit Geldern der Qualitätsoffensive der Stadt Langenfeld finanziert wurde. "Anliegen des Projekts ist es zum einen, das Gefahrenbewusstsein der Kinder zu fördern", erläuterte Wozny. "Zum anderen steht das Erlernen eines richtigen Verhaltens in einer Notfallsituation im Fokus." So übte Maximilian Vogel vom ASB mit den Grundschülern die stabile Seitenlage. Die Kinder lernten ebenso, wie man andere beruhigt und tröstet, einen Notruf absetzt, Pflaster und Verbände anlegt. "Wer schon früh an die Erste Hilfe herangeführt wird", so Wozny, "hat später weniger Hemmungen Hilfe zu leisten". Sie lernten dabei, Verantwortung zu übernehmen. Auch ein Rettungswagen wurde gezeigt.
(reim)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Paulusschüler beschäftigen sich mit Erster Hilfe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.