| 00.00 Uhr

Leserforum Verkehr
Pendler fordern Ampeln und Kreisel

Langenfeld. Nach dem Unfall auf der Wasserski-Kreuzung ruft die Lage entlang der Berghausener Straße zahlreiche Kritiker auf den Plan. Von Thomas Gutmann

Monheim/Langenfeld Der Linienbus-Unfall mit einem schwer verletzten Motorrollerfahrer und die bis vorgestern defekte Ampel an der "Wasserski-Kreuzung" erregt die Gemüter. Die RP-Redaktion haben seit Montag viele Wortmeldungen erreicht, dazu Einträge auf Facebook. Dabei beschäftigt die Bürger nicht nur die Situation an der Kreuzung, sondern auch die Lage rund um die Berghausener Straße (L 353).

"Ich frage mich schon seit vielen Jahren, warum an dieser stark befahrenen Kreuzung keine normale Ampelanlage installiert ist", schreibt RP-Leser Hans Heinen aus Baumberg. "Dass dort eine Induktionsschleife installiert sein soll, ist mir nicht bekannt." Doch "was soll an dieser Kreuzung eine Induktionsschleife? An einer solchen Kreuzung ist eine Ampelanlage unbedingt erforderlich!" Auf den Unfall und die RP-Berichte hat der zuständige Landesbetrieb immerhin recht zügig reagiert: Am Donnerstag tauschte er nach eigenen Angaben ein defektes Netzteil an der Ampel aus. Dafür, dass Straßen NRW es nicht schafft, 80.000 Euro in eine Modernisierung der Anlage zu stecken, hat Leser Heinen indes nur Kopfschütteln übrig. Nun hofft er, dass die Stadt Monheim, die das Projekt bis zum Sommer in Vorleistung verwirklichen will, Erfolg hat mit der Installation einer optischen Auto-Erkennung und einem Sender für sich nähernde Busse (Linie 777).

Marcel Kemper berichtet auf Facebook, jeden Tag könne man "20-fach" gefährliche Momente erleben, in denen auf der Baumberger- oder Wiener Neustädter Straße wartende Verkehrsteilnehmer zu Querungs- oder Linksabbiege-Manövern ansetzen. Andere Autofahrer sprinteten zum Ampel-Druckknopf für Fußgänger, um bei Grün fahren zu können. Aber selbst auf Knopfdruck passiere manchmal nichts, schreibt Passant Werner Schmidt aus Monheim: "Dann muss man sich eine Lücke suchen und rüberrennen."

"Vor allem im Sommer ist es eine Katastrophe, dort rauszukommen, da dann der Andrang durch Besucher der Wasserskianlage noch größer ist", klagt Facebook-Nutzerin Claudia Steyer über die Wartezeiten ausgangs der Baumberger Straße. Für Jenny Szarvasy ist das eine der "gefährlichsten Kreuzungen" in Monheim. Ein Kreisverkehr sei da "längst überfällig". Der wäre "die sicherste Lösung", findet auch Sascha Zielke. "Der Verkehr läuft flüssiger, und der Bus muss nicht immer hoffen, dass ihn jemand rein lässt, oder sich die Vorfahrt erdreisten, damit er den Fahrplan halten kann." Jenny Bastek schreibt: "Grausam. Ganz Baumberg wird mit Kreisverkehren zugepflastert, und wo wirklich einer vonnöten ist, hat man so eine miese Ampelschaltung."

Doch nicht nur die Unfall-Ampel weckt den Unmut vieler. "Das Chaos ist ja nicht nur da, sondern zieht sich bis zur nächsten Kreuzung. Versucht mal, morgens von der Benrather Straße wegzukommen. Absolute Fehlplanung", ärgert sich Daggi Ille-Bastek. Und Harry Johnson postet: "Die Autobahn-An- und -Abfahrten sind eine Zumutung. Um 8 und ab 16 Uhr ist kein Durchkommen mehr. Hinzu kommt noch, dass wir kein Krankenhaus mehr haben. Transportwege zu lang, Kreisverkehre zu klein. Poco muss eine eigene Anbindung haben über die Straße beim Casino."

RP-Leser Franz-Josef Jacobs aus Richrath erinnert daran, dass Autofahrer nahe dem S-Bahnhof Berghausen, an der ampellosen Kreuzung Berghausener Straße/Mühlenweg, das gleiche Problem haben wie bis Donnerstag an der Wasserski-Kreuzung: "Wer als Autofahrer vom P+R-Parkplatz kommt und in Richtung Richrath fahren will, hat es schwer; ebenso wer aus Richtung Berghausen kommt und abbiegen will in Richtung Baumberg."

Die Berghausenerin Elisabeth Boes kritisiert überdies die Umleitung des Verkehrs nach dem Unfall am Montag, die die Lage zu einem "vollkommenen Chaos" geführt habe: Alle - inklusive der LKW - seien durch Berghausen-Dorf umgeleitet worden. Mehrere ortsunkundige Brummifahrer seien in die LKW-Sackgasse in Richtung Heckenstraße getappt und mussten wenden, zum Teil mit Anhänger.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leserforum Verkehr: Pendler fordern Ampeln und Kreisel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.