| 00.00 Uhr

Monheim
Peter Loske ist König des Schießvereins Baumberg

Monheim. Insgesamt sechs Anwärter hatten beim 1. Schießverein Baumberg 1988 neuer Schützenkönig werden wollen. Am Ende eroberte sich ein Mann die Krone, der damit nach eigenen Worten gar nicht gerechnet hatte. "Ich bin eigentlich gar kein so guter Schütze", gibt Peter Loske zu, der dem Verein seit 15 Jahren angehört. Gemeinsam mit seiner Frau sei er damals zum monatlichen lockeren Treffen des Schießvereins gegangen, "zu dem auch Vereinsfremde kommen können", erzählt der 78-Jährige. "Das gesellige Zusammensein hat uns so viel Spaß gemacht, dass wir beide Mitglied geworden sind." Da er viele Jahre seines Berufslebens im Vierschichtbetrieb gearbeitet hat, war er froh, endlich ein Hobby ausüben zu können. Während sich Peter Loske vor allem am Wettbewerb freut, den das Schießen mit sich bringt, hilft seine Frau gerne bei allen Festlichkeiten mit.

König ist Peter Loske zum ersten Mal. "Das ist absolutes Neuland für mich", gibt er zu. Eine seiner Hauptaufgaben ist es nun, den Schießverein Baumberg bei Veranstaltungen anderer Schützenvereine zu repräsentieren. In Tellkönigin Ulrike Wenting hat er eine sehr erfahrene Schützenfreundin an seiner Seite, denn sie war vor zehn Jahren schon einmal Tellkönigin und 2005/2006 sogar Königin. Loske und Wenting lösen Königin Isolde Witt und deren Schwester, Tellkönigin Monika Krings-Eulenstein, ab.

Außerdem ist Wenting die Geschäftsführerin des Vereins und organisierte auch das Krönungsfest mit. "Wir haben jedes Jahr eine Tombola mit Preisen, die von den Vereinsmitgliedern zur Verfügung gestellt wurden", erzählt sie. Bei der Sonderauslosung wurden dann unter anderem hochwertige Elektrogeräte verlost.

Zum Krönungsfest kamen auch befreundete Vereine, wie die St. Sebastianus-Schützenbruderschaften aus Monheim, Baumberg, Burgen an der Mosel, Wiesdorf und Urdenbach oder die Hippegarde. Geehrt wurden während der Feier langjährige Mitglieder: Joachim Leimeister, Heinz Klemm und Ulrike Wenting sind 20 Jahre dabei, Hartmut Schulz und Karl Heinz Kruse 15 Jahre, Rene Witkowski zehn Jahre. Derzeit hat der 1. Schießverein Baumberg rund 50 Mitglieder. Zum 30-jährigen Bestehen 2018 ist laut Wenting ein vereinsinternes Fest geplant, auf das sich alle schon freuen.

(grue)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Peter Loske ist König des Schießvereins Baumberg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.