| 00.00 Uhr

Langenfeld
Piraten fordern App als Werbung und Info für den Kreis Mettmann

Langenfeld. Wer sich in den letzten Tagen über die auf ihre Smart-Phones starrenden, umherlaufenden Menschen wundert: PokemonGo hat den Kreis Mettmann erobert. Das Phänomen "PokemonGo" hat nun auch Deutschland und den Kreis erreicht und beweise, dass eine App, richtig eingesetzt, Menschen aktiviert und weit über den Nutzen von einzelnen Websites oder zweckgebundenen Apps hinausgeht, sagt Thomas Küppers von den Piraten im Kreis Mettmann. Sie könne Facebook, Ebay, Amazon, Homepage und Computerspiel in einem sein und dabei den zusätzlichen Mehrwert bieten, den Nutzer vom PC nach draußen zu locken, sogar an Orte, wo eine lokale Information mithilfe der Geolokation des Handys passgenau an den Nutzer gebracht werden könne.

Diese Vorteile hatten die Piraten im Sinn, als sie im April eine Anfrage für den Einsatz einer Neanderland-App an die Kreistagsverwaltung stellten. Die Piraten im Kreistag wollten damit anregen, eine App zu programmieren, die vor Ort, möglicherweise mit Hilfe der Handy-Kamera und Geolokation des Smartphones, dem Nutzer gezielt Informationen über seinen Standort im Kreis vermittelt. Sie sollte die Angebote des Kreises über eine einzige App bündeln, die als Startseite für viele Angebote fungiert. Das könnten Überblendungen von Archivbildern des aktuellen Standorts auf das Bild im Smartphone sein, Hinweise auf Geschäfte und Sehenswürdigkeiten in der Nähe des aktuellen Standorts, aktuelle Nachricht aus Kreis, Politik und Wirtschaft und vieles mehr. Wenn erst einmal eine offizielle kreisweite App existiert, könnte diese als Plattform für Kreative, Gewerbetreibende und Interessierte aus dem ganzen Kreis dienen und ungeahnte Synergien freisetzen. Dafür sei es nicht notwendig, dass die Verwaltung alle Inhalte selbst zur Verfügung stellt, sie müsste lediglich die Plattform schaffen, bewerben und managen, so wie es derzeit bereits mit den zahlreichen Internetseiten des Kreises und seiner Einrichtungen geschieht. Und natürlich kann das auch mit einem Spiel verbunden sein, um die Attraktivität der App zu steigern, es ist aber keine Voraussetzung. Man erinnere sich an "Neandi", der vor dem Mammut als Maskottchen fungierte. Hier könnte er virtuell zum kreisweiten Weggefährten werden oder natürlich auch das derzeitige Maskottchen, das Mammut.

Eine App für alle Angebote des Kreises, die der Nutzer auf seinem Smartphone immer mit sich herumträgt - diese Idee wurde von der Kreistagsverwaltung als zu aufwändig abgelehnt. Die Piraten wollen sich trotzdem weiterhin dafür einsetzen. Mit dem Erfolg von PokemonGo sehen die Piraten eine neue Chance diese Idee der Verwaltung und den Kreistagsmitgliedern verständlich zu machen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Piraten fordern App als Werbung und Info für den Kreis Mettmann


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.