| 00.00 Uhr

Langenfeld
Plakate werben für Rücksicht im Verkehr

Langenfeld. Für die Aktion "Schütz dich" hat das Klimaschutzteam der Stadt Langenfeld Plakate entworfen.

Die Plakataktion "Schütz dich!" geht in die nächste Runde. "Erinnerungen, die niemand braucht!" und "Eine Erinnerung, die bleibt!" steht auf Plakaten, die ab sofort in den Schaukästen an den Bushaltestellen hängen. Start war an der St. Martinus Kirche in Richrath.

Entwickelt hat die Plakate das Klimaschutzteam der Stadtverwaltung in Langenfeld. Gemeinsam mit den Kollegen der Feuerwehr und der Polizeiwache Langenfeld wurde dafür - wie bei der vergangenen Aktion auch - eine Unfallsituation nachgestellt.

Durch die stadtweite und dauerhafte Präsenz der Plakate sollen Verkehrsteilnehmer zu mehr gegenseitiger Rücksichtnahme ermahnt werden. Erfolge hat die erste Kampagne "Ich FahrRad" bereits gebracht, teilt die Stadtverwaltung Langenfeld jetzt mit.

Die Kampagne wurde von der Kreispolizeibehörde Mettmann entwickelt und gemeinsam mit der Stadt Langenfeld vor Ort umgesetzt. Ziel der neuen Aktion ist es, Verkehrsteilnehmer auch über die Folgen von Unfällen zu sensibilisieren. Die beiden Slogans weisen deshalb auf die teilweise traumatisierenden Folgen von Verkehrsunfällen hin. Die Plakate zeigen, dass Unfälle oftmals nicht nur körperliche Schmerzen verursachen. Ein Unfall könne noch nach Wochen zu psychischen Folgeschäden, wie Schlafstörungen oder Angstzustände führen.

Jeder schwere Unfall sei eine menschliche Katastrophe für die Beteiligten, Zeugen, Ersthelfer oder Angehörige, insbesondere, wenn sich deren Leben danach von Grund auf ändert. Jeder schwerste Verkehrsunfall verändert statistisch das Leben von zehn Menschen gravierend zum Negativen, heißt es in der Mitteilung der Polizei. Der beste Schutz vor dem Schicksal eines Unfallopfers, sei die Verhinderung des Verkehrsunfalls an sich.

(og)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Plakate werben für Rücksicht im Verkehr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.