| 00.00 Uhr

Monheim
Planer stellen Konzepte zur Heinestraße vor

Monheim. Was sind die Stärken der Heinestraße? Wo liegen die Schwächen der Fußgängerzone? Und wie könnten Heinestraße und Eierplatz künftig aussehen? Über diese Fragen haben sich rund 40 Bürger, Einzelhändler und Gastronomen in einer Bürgerwerkstatt gemeinsam Gedanken gemacht, teilt Stadtsprecherin Birte Hauke mit. Die Planungsgruppe MWM hatte dazu auf Einladung der Stadt erste Vorschläge präsentiert. Die Ergebnisse der Diskussion wurden nun in einem Bericht veröffentlicht.

Um Heinestraße und Eierplatz umgestalten und aufwerten zu können, hatte die Stadt zunächst ein Gutachten in Auftrag gegeben. Ziel ist es nun, festgestellte städtebauliche Defizite auszubessern, die Aufenthaltsqualität zu erhöhen und Leerstände zu aktivieren. In der Bürgerwerkstatt sammelten die Teilnehmer an verschiedenen Abschnitten der Heinestraße Ideen, die im Anschluss präsentiert wurden.

Der Bericht steht auf der städtischen Internetseite www.monheim.de im Mitmach-Portal im Bereich "Aktuelle Projekte". Nun arbeitet die Planungsgruppe MWM verschiedene Gestaltungskonzepte aus. Sie werden nach den Sommerferien am Donnerstag, 30. August, um 18 Uhr im Monheimer Ratssaal vorgestellt.

(pc)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Planer stellen Konzepte zur Heinestraße vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.