| 00.00 Uhr

Monheim
Polizei codiert Fahrräder in der Fußgängerzone

Monheim. Am nächsten Donnerstag kommen die Mitarbeiter der Polizeidienststelle Kriminalprävention wieder mit einem Info-Stand in die Fußgängerzone von Monheim, um dort zum Thema "Fahrraddiebstahl" zu informieren und dabei vorgeführte Fahrräder auch gleich mit einem auffälligen Diebstahlschutz zu versehen. Dafür werden die Räder individuell codiert und bei der Polizei registriert. Von 10 bis 12 Uhr stehen die Beamten am 14. Juli in Höhe des Rathauses bereit. Bei einer erwartet hohen Anzahl von Fahrrädern könne die Codierung nicht eingraviert werden, so die Polizei.

Sie habe sich daher für qualitativ hochwertige Aufkleber entschieden. Die Plaketten, in der Form eines Kraftfahrzeugkennzeichens sind auch besonders widerstandsfähig und lassen sich nur schwer wieder entfernen. Der Aufkleber der Polizei soll potenziellen Fahrraddieben signalisieren, dass ein Diebstahl zwecklos ist. Die codierten Räder werden in einer Datenbank erfasst und können dem Eigentümer zugeordnet werden. Rechnung ist mitzubringen.

(og)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Polizei codiert Fahrräder in der Fußgängerzone


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.