| 15.58 Uhr

Langenfeld
Polizei fahndet mit Phantombild nach sexueller Belästigung

Langenfeld: Polizei fahndet mit Phantombild nach sexueller Belästigung
Wer kennt diesen Mann und kann Angaben zu seinem Aufenthalt machen? FOTO: Polizei
Langenfeld. Auf ihrem Schulweg in Immigrath ist eine 13-Jährige von einem Mann sexuell belästigt worden. Nun konnte ein Phantombild erstellt werden, mit dem der Täter gesucht wird. Die Polizei bittet um Mithilfe.

Die Tat hatte sich am Donnerstag, 21. Januar ereignet. Laut Polizei hatte ein etwa 27 Jahre alter Unbekannte der Schülerin in gebrochenem Deutsch Geld für Geschlechtsverkehr mit ihm angeboten. Als die Jugendliche diese ablehnte, hielt der Mann sie fest und gab ihr einen Kopstoß. Sie konnte aber flüchten. 

Damals konnte zunächst ein Tatverdächtiger ausfindig gemacht werden, doch der Verdacht gegen den Mann bestätigte sich nicht. Die Suche der Polizei dauert an, jetzt auch mithilfe des Phantombildes, dass einen etwa 25 bis 29 Jahre alten, dunkelhäutigen Mann zeigt. Er wird auf 1,70 Meter geschätzt und ist auffallend dünn. Er hat sehr kurze, schwarze Haare und eine auffällig lange Narbe am rechten Wangenknochen. Zur Tatzeit trug er eine babyblauee Jacke und eine dunkelblaue Hose.

Zeugen, die Hinweise zu dem Mann geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei unter Telefon 02173 / 288-6510 in Verbindung zu setzen. 

 

(isf)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.