| 00.00 Uhr

Langenfeld
Polizei gibt Tipps gegen Einbrecher und Trickdiebe

Langenfeld. Die Volkshochschule Langenfeld und der Kriminalpräventive Rat von Stadt und Polizei bieten zwei Vorträge zu den Themen Trickbetrug und Wohnungseinbrüche an. Beide sind im Flügelsaal des Kulturzentrums, Hauptstraße 133. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Den Auftakt macht der Infoabend "Einbruchsprävention, Enkeltrick, Trickbetrug bei Haustürgeschäften" am Donnerstag, 22. September, 18 bis 20 Uhr. Wie kann man Einbrechern die Arbeit erschweren, auf welche Auffälligkeiten in der Nachbarschaft weise ich die Polizei hin, und wie kann man durch Nachbarschaftshilfe das subjektive Sicherheitsgefühl verbessern? Diese und weitere Fragen klärt Kriminalhauptkommissar Udo Wilke. Ehrenamtliche Berater des Aktionsbündnisses Seniorensicherheit ergänzen das Programm und geben Tipps zu Vorbeugung und Vorsicht. Behandelt werden außerdem Betrugsmaschen zu Lasten älterer Mitbürger aber auch Fragen der Verkehrssicherheit. Beim Aktionsbündnis Seniorensicherheit lassen sich Freiwillige zu den Themen Kriminal- und Verkehrsprävention fortbilden, um als Multiplikatoren im Bekannten- und Freundeskreis zu fungieren.

Die Frage "Wie sichere ich technisch meine Wohnung?" beantwortet Kripo-Mann Wilke am Donnerstag, 6. Oktober, ab 18 Uhr. Mit dabei sind auch Mitglieder des Netzwerks Sicheres Wohnen. Das sind zertifizierte Handwerksunternehmen aus der Region, die neue Produkte und Lösungen vorstellen.

(gut)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Polizei gibt Tipps gegen Einbrecher und Trickdiebe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.