| 14.05 Uhr

Langenfeld
Polizei stoppt betrunkenen Autofahrer

Langenfeld. Die Polizei hat am Montagabend einen 58-jährigen Autofahrern an der Straße Hardt aus dem Verkehr gezogen. Der Mann fuhr nicht nur in Schlangenlinien, sondern hatte auch eine rote Ampel missachtet.

Gegen 18.20 Uhr hatte eine Streifenbesatzung beobachtet, die ein Toyota aus Solingen die Kreuzung trotz roter Ampel überqueren wollte. Ein umsichtiger Fahrer aus dem Querverkehr konnte noch eine Kollision verhindern. 

Trotz mehrere Anhaltezeichen durch die Polizei stoppte der Fahrer nicht. Erst nach dem zusätzlichen Einschalten des Blaulichtes am folgenden Polizeifahrzeug, konnte der betrunkene Fahrer in Höhe Arnold-Höveler-Straße gestoppt werden. Bei ihm wurde ein Promillewert von 1,6 Promille festgestellt werden. Wegen Trunkenheitsfahrt und Verkehrsgefährdung wurde gegen den 58-jährigen Solinger ein Strafverfahren eingeleitet.

Gegen die Sicherstellung des Führerscheins legte der Beschuldigte sofort Widerspruch ein, so dass zeitnah ein Richter über die deshalb erfolgte Beschlagnahme des Dokuments entscheiden muss. 

Fahrzeugführer, die von der Trunken- und Rotlichtfahrt des Beschuldigten gefährdet wurden und beispielsweise eine Vollbremsung machen mussten, können sich als Zeugen bei der Polizei in Langenfeld, Telefon 02173 / 288-6510, jederzeit melden.

 

(isf)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Polizei stoppt betrunkenen Autofahrer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.