| 00.00 Uhr

Langenfeld
Polizei stoppt betrunkenen Mofa-Fahrer in Langenfeld

Langenfeld. Gleich zweimal fiel laut Polizei am Mittwochabend ein betrunkener 55-Jähriger auf einem Mofa auf. Gegen ihn läuft nun ein Strafverfahren. Gegen 18.30 Uhr hatten Beamte an der Bahnstraße den Langenfelder gestoppt. Weil er eine deutliche Alkoholfahne gehabt haben soll, ließen sie ihn ins Testgerät blasen. Mit 1,4 Promille lag er deutlich über der Höchstgrenze für Mofafahrer von 0,5 Promille. Obwohl der 55-Jährige für das Mofa keine Fahrerlaubnis benötigt, fragten die Polizisten nach dem Führerschein. Er entgegnete, dass ihm dieser vor zwei Jahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr entzogen wurde. Nach der polizeilichen Vernehmung ging der 55-Jährige gegen 19.30 Uhr zu Fuß nach Hause. Doch gegen 20.20 Uhr meldeten Zeugen der Polizei, dass er schon wieder mit seinem Mofa unterwegs war.

(mei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Polizei stoppt betrunkenen Mofa-Fahrer in Langenfeld


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.