| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
Polizei warnt Senioren vor falschen Beamten

Kreis Mettmann. Die Kreispolizei Mettmann warnt vor betrügerischen Anrufen. 32 Fälle aus Hilden und Haan seien jetzt gemeldet worden, bei denen Seniorinnen am späten Montagabend von Frauen angerufen wurden, die sich als Kommissarinnen ausgaben. Diese wollten laut Polizei - unter einem Vorwand - Informationen zu deren Vermögensverhältnissen und Wertsachen erlangen. Die Seniorinnen wurden jedoch misstrauisch und beendeten die Gespräche, ohne den jeweiligen Aufforderungen gefolgt zu sein.

Aus gegebenem Anlass warnt die Polizei ausdrücklich davor, mit fremden Anrufern über persönliche und finanzielle Verhältnisse zu sprechen. Vielmehr sollte man umgehend auflegen, wenn man nicht sicher ist, wer anruft. Insbesondere dann, wenn der Anrufer dazu auffordert, Bargeld, Schmuck oder andere Wertsachen herauszugeben oder Geld ins Ausland zu überweisen.

(elm)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: Polizei warnt Senioren vor falschen Beamten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.