| 00.00 Uhr

Langenfeld
Polizei zieht Schrottauto aus dem Verkehr

Langenfeld: Polizei zieht Schrottauto aus dem Verkehr
Tragende Karosserie- und Rahmenteile waren durchgerostet FOTO: Polizei
Langenfeld. Die Polizei stellte am Kleintransporter gravierende und sicherheitsrelevante Mängel fest.

Die Polizei hat in Langenfeld einen illegalen Schrottsammler angehalten - und dessen Auto selbst zu Schrott erklärt. Die Beamten waren Mittwochvormittag auf der Straße An der Eiche in Richrath auf einen 19-jährigen in Duisburg gemeldeten Rumänen aufmerksam geworden. Er war mit zwei Beifahrern unterwegs, um Schrott zu sammeln. Allerdings fehlte den Männern dafür eine behördliche Genehmigung.

Am in Oberhausen zugelassenen Kleintransporter, einem gelben Citroën Jumper, stellte die Polizei erhebliche Korrosionsschäden fest. Der Wagen musste zum Sofortcheck zur örtlichen Prüfstelle der Dekra. Dort prüfte ein amtlicher Sachverständiger den angeblich erst im Juli 2017 geprüften Lkw und stellte 27 Mängel fest - darunter laut Polizei mehrere gravierende und sicherheitsrelevante. Tragende Karosserie- und Rahmenteile seien massiv durchgerostet gewesen, der Kleinlastwagen damit verkehrunsicher.

Die Weiterfahrt wurde von der Polizei untersagt, das Fahrzeug vorläufig aus dem Verkehr gezogen. Den Fahrzeugführer und Fahrzeughalter des Oberhausener Jumpers erwarten laut Polizei jetzt Ordnungswidrigkeitsanzeigen - konkret bedeute das Geldbußen und mehrere Punkte in Flensburg.

Laut Polizei war das der zweite verkehrsunsichere Schrottsammel-Lkw innerhalb weniger Tage im Kreis Mettmann. Erst Dienstag war in Ratingen ein Wagen aus dem Verkehr gezogen worden. Am dort zum Schrottsammeln eingesetzten weißen und in Bulgarien zugelassenen Kleinlastwagen (ebenfalls ein Citroën Jumper) seien insgesamt 34 Mängel festgestellt worden.

(bine)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Polizei zieht Schrottauto aus dem Verkehr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.