| 00.00 Uhr

Langenfeld/Hilden
Prügelopfer setzen 1000 Euro Belohnung aus

Langenfeld/Hilden. Der Langenfelder, der am 19. März vor dem "House of Musik" (Am Kronengarten) in Hilden zusammengeschlagen wurde, hat jetzt zusammen mit dem anderen Opfer 1000 Euro Belohnung ausgesetzt für Hinweise, die zur Festnahme der Täter führen.

Dies teilte die Polizei am Montag mit. Wie berichtet, wurden der 33-Jährige und sein Freund (30) aus Hilden an jenem Samstag gegen 3 Uhr nach einem Discobesuch von vier Männern attackiert. Die beiden Opfer wie auch weitere Zeugen beschreiben die Unbekannten als Südländer.

Sie griffen den Langenfelder und den Hildener zunächst verbal und dann mit Fäusten und Tritten an. Selbst, als er schon am Boden lag, traten die Schläger noch auf den Langenfelder ein. Dabei zog sich der 33-Jährige erhebliche Kopfverletzungen zu. Auch der Hildener wurde am Kopf verletzt. Erst als Security-Leute aus der Disco zu Hilfe eilten, ließen die Täter von den beiden ab und flüchteten in Richtung Kirchhofstraße.

Hinweise an die Polizei unter Telefon 02173 288-8139.

(gut)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld/Hilden: Prügelopfer setzen 1000 Euro Belohnung aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.