| 00.00 Uhr

Langenfeld
Psychiatrien in Europa verglichen

Langenfeld. Internationale Fachtagung: Krankenhausdirektoren in der LVR-Klinik.

Direktoren von psychiatrischen Krankenhäusern aus ganz Europa haben jetzt in der Langenfelder LVR-Klinik getagt. Als Subcommittee Mental Health (Fachgruppe Seelische Gesundheit) diskutierten sie nach Angaben von Kliniksprecherin Martina Schramm drei Tage lang über aktuelle Entwicklungen der psychiatrischen Versorgung. "Die Fachgruppe hat ihren Sitz in Brüssel, arbeitet eng mit der EU-Gesundheitsverwaltung zusammen und trifft sich ein- bis zweimal jährlich auf Einladung eines der nationalen Verbände.

In Langenfeld beschäftigten sich die Teilnehmer laut LVR-Klinikdirektor Holger Höhmann vor allem "mit den stetig steigenden Finanzierungsproblemen der psychiatrischen Krankenhäuser". Im Mittelpunkt der Diskussionen standen Möglichkeiten, die Versorgung von psychisch erkrankten Menschen "trotz der Finanzierungslücken weiterhin auf einem optimalen Niveau zu halten". Das so genannte Hometreatment, also die Versorgung des Patienten zu Hause, sei als ganzheitlicher Ansatz in der Behandlung aus Sicht der jeweiligen Staaten mit unterschiedlichen Vergütungssystemen und Gegebenheiten diskutiert worden. "Der Erfahrungsaustausch mit Kollegen aus anderen europäischen Ländern eröffnet neue Sichtweisen auf die eigenen Problematiken", so Höhmanns Fazit. "Und er gibt äußerst hilfreiche Hinweise für die weitere Entwicklung der psychiatrischen Versorgung."

Außerhalb der Tagung lernten die Gäste aus Europa die LVR-Klinik Langenfeld ausführlich kennen, ebenso den LVR-Verbund Heilpädagogischer Hilfen.

(mei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Psychiatrien in Europa verglichen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.