| 00.00 Uhr

Monheim
Rabenstraße: 100 neue Wohnungen

Monheim. Bei einer Bürgeranhörung am 28. Juni werden die Pläne diskutiert. .

Immer mehr Menschen ziehen nach Monheim, deshalb sollen jetzt rund 100 Wohnungen an der Rabenstraße gebaut werden. Bei einer Bürgeranhörung am Dienstag, 28. Juni, 18 Uhr, im Bergischen Saal des Rathauses will das Planungsbüro ISR Innovative Stadt- und Raumplanung GmbH zwei Varianten für die Bebauung vorstellen und diskutieren. Die Pläne können dort ab 17.30 Uhr eingesehen werden.

Die Fläche zwischen Baumberger Chaussee und Rabenstraße ist eine der wenigen Brachflächen im Innenbereich der Stadt, teilt die städtische Pressestelle mit. Den Aufstellungsbeschluss über die Änderung des Bebauungsplans fasste die Politik schon im Jahr 2007. Im Gespräch mit den Eigentümern soll das Gebiet nun planungsrechtlich neu geordnet werden. Die neuen Häuser sollen sich an der bereits bestehenden Bebauung im Umfeld orientieren. Für die neue Bebauung hat das Planungsbüro zwei Varianten entwickelt. Beide Varianten schlagen eine Ringerschließung über die Rabenstraße vor.

Die erste Variante mit insgesamt 95 Wohneinheiten sieht eine weitestgehend geschlossene Reihenhausbebauung entlang der Knipprather Straße im Norden und der Falkenstraße im Süden vor. Entlang der Rabenstraße sollen den bestehenden Reihenhäusern Doppelhäuser gegenüber gestellt werden. An der Ecke von Knipprather Straße und Rabenstraße könnten zwei dreigeschossige Mehrfamilienhäuser mit zusätzlichem Staffelgeschoss das neue Wohngebiet betonen. Innerhalb des Plangebiets sollen weitere Doppel- und Kettenhäuser entstehen. Die Mehrfamilienhäuser sollen eine Tiefgarage erhalten. Stellplatzbäume und eine großzügige Spielfläche begrünen und beleben das Gebiet. Auch in der zweiten Variante, die etwa 100 Wohneinheiten vorsieht, sollen an der Ecke zur Knipprather Straße zwei Mehrfamilienhäuser und an der Rabenstraße Doppelhäuser entstehen. Die Bebauung entlang der Knipprather Straße und der Falkenstraße orientiert sich hingegen an der Nord-Süd-Ausrichtung der umliegenden Bebauung. So sind an der Knipprather Straße drei Reihenhausreihen und an der Falkenstraße zwei Kettenhausreihen und eine Reihe mit Reihenhäusern geplant. Im Unterschied zur ersten Variante befindet sich die nördliche Gargagenanlage weiter südlich im Plangebiet. Eine längliche Grünfläche soll von allen Anwohnern genutzt werden können.

(pc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Rabenstraße: 100 neue Wohnungen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.