| 00.00 Uhr

Rene Steinberg Und Sven Pistor
Radio-Reporter plaudert im Schaustall über Fußball

Langenfeld. In der Langenfelder Kulturfabrik geht es in zwei Wochen um die Stadionwurst.

langenfeld Unterhaltsames zum Thema Fußball bietet das "Studio Steinberg" am Mittwoch, 26. April, im Langenfelder Schaustall am Winkelsweg. Gastgeber René Steinberg empfängt den Sportjournalisten Sven Pistor. Im Interview beantworten beide schon mal wichtige Fragen.

Verein des Herzens?

Pistor Im Job neutral, privat 1. FC Köln.

Steinberg BVB.

Ewiger Lieblingsspieler?

Pistor Toni Schumacher. Er war der Held meiner Kindheit. Außerdem fuhr er den geilsten Opel Kadett von Welt!

Steinberg Luis Figo und George Best spielten beide auf meiner Position - nur besser. Außerdem Kevin Großkreutz, denn: Fußball im Revier is "hatte Abbeit", isso.

Schönster Fan-Gesang?

Pistor YNWA STEINBERG YNWA und "Eure Mütter klau'n bei Kick"

Bestes Stadionessen?

Pistor Ehrliche Antwort? Das Catering im VIP-Bereich.

Steinberg Warum fragt ihr nicht gleich nach der besten Stadionwurst? Alles andere ist eh Blasphemie.

Wer wird Meister dieses Jahr?

Pistor Im Herzen Darmstadt 98.

Steinberg Mir egal. Der DFB wird schon lang genug nachspielen lassen.

Schickstes Trikot. Warum?

Pistor Alle Unicef-Trikots des FC Barcelona

Steinberg DFB-EM-Trikot 1996 - zeitlos stilvoll.

Schlimmstes Trikot?

Pistor RB Leipzig. Warum? Weil!!

Steinberg FC Köln-Karnevalstrikot. Da muss man echt 'ne üble Wette verloren haben, um das zu tragen.

Schönster Fußball-Moment?

Pistor Herbst 1985 - Der talentbefreite Sven Pistor erzielt beim 2:2 seiner Jugendmannschaft vom TSV Weiß beide Tore gegen die favorisierten Kicker von Renault Brühl. Eine Sensation! Außerdem stehen an diesem verregneten Samstag im Kölner Süden ausnahmsweise mal drei angesagte Mädchen von Svens Schule hinter dem Tor und gucken zu. Das Traurige ist nur, dass das alles nichts bringt. Sven bleibt vorerst weiter solo. STEINBERG 4.10.2014 - Dortmund verliert zu Hause 0:1 gegen den HSV nach desolater Leistung. Nach Abpfiff holen die Fans jedoch die Mannschaft vor die Südtribüne um zu singen: "und wenn du - das Spiel verlierst, ganz unten stehst - dann stehn wir hier und sing'n Borussiaaa". Ein goldener Moment für Fußballromantiker.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rene Steinberg Und Sven Pistor: Radio-Reporter plaudert im Schaustall über Fußball


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.