| 00.00 Uhr

Langenfeld
Radler stürzt und verletzt sich schwer

Langenfeld. Polizei sucht Unfallzeugen: Ein Mann mit auffälligem Cowboyhut könnte nützliche Hinweise geben.Schwere Verletzungen hat sich ein 40-jähriger Mann am Donnerstagabendzugezogen.

Wie die Polizei gestern mitteilte, war der Langenfelder gegen 20.30 Uhr mit seinem blauen Fahrrad der Marke Bulls auf der Talstraße unterwegs gewesen. Dabei kam er in Höhe des Hauses Nummer 141 aus bisher unbekannter Ursache zu Fall. Beim Sturz - nicht geschützt durch einen Fahrradhelm - zog er sich schwere Verletzungen zu. Anwohner, die auf den Radler aufmerksam geworden waren, aber nicht Unfallzeugen sind, haben laut Polizeibericht Erste Hilfe geleistet und einen Rettungswagen alarmiert. Dieser brachte den Schwerverletzten in ein Krankenhaus, wo er zur weiteren Behandlung bleiben musste. Bei einer ersten polizeilichen Befragung des 40-Jährigen konnte dieser sich - vermutlich verletzungsbedingt - weder an den Unfall noch an die unmittelbaren Minuten davor oder danach erinnern.

Weitere Ermittlungen haben ergeben, dass es neben den bereits bekannten Anwohnern auch weitere Verkehrsteilnehmer gegeben haben soll, die sich um den Verletzten gekümmert haben und eventuell auch Zeugen des eigentlichen Unfalls gewesen sein könnten. Besonders auffällig war dabei ein Mann, der einen "Cowboyhut" auf dem Kopf trug.

Die Ermittlungen dauern an. Das Verkehrskommissariat sucht deshalb weitere Unfallzeugen.

Hinweise nimmt die Polizei in Langenfeld unter der Telefonnummer 02173 288-6510 entgegen.

(og)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Radler stürzt und verletzt sich schwer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.