| 00.00 Uhr

Monheim
Räuber bedroht in Kiosk Frau mit Küchenmesser

Monheim. Ein maskierter Räuber hat am Sonntag in einem Kiosk an der Krischerstraße eine Angestellte mit einem Messer bedroht und Geld gestohlen. Die 38 Jahre alte Frau blieb unverletzt.

Nach Polizeiangaben war sie allein im Kiosk gewesen, als der Unbekannte gegen 8.50 Uhr den Verkaufsraum betrat. Er hatte die Kapuze seiner Windjacke über den Kopf gezogen und lief sofort zum Kassenbereich hinter die Ladentheke. Dort bedrohte er die Angestellte mit einem Küchenmesser und forderte sie auf, sich auf den Boden zu legen. Dann öffnete er die Kasse und riss die Geldscheine an sich. Auf seinem Weg nach draußen kam ihm ein Kunde entgegen. Der 56-jährige Monheimer hatte die Tat selbst nicht mitbekommen, erfasste jedoch die Situation und lief dem Täter hinterher nach draußen. Dort habe er noch gesehen, wie der Unbekannte auf ein dunkles Fahrrad stieg und über die Kirchstraße flüchtete. Die Fahndung der alarmierten Polizei verlief ergebnislos.

Der Räuber ist etwa 1,70 Meter groß und schlank. Er habe die Kapuze tief ins Gesicht gezogen, das sehr markant sein soll. Bekleidet war er mit einer weiß/lilafarbenen Windjacke, hellblauen Jeans und dunklen Schuhe. Das Küchenmesser hat einen roten Griff.

Hinweise an die Polizei unter Telefon 02104 - 982-6550.

(mei)