| 00.00 Uhr

Langenfeld/Monheim
Räuber entreißen Frau Kette

Langenfeld/Monheim. Immer wieder werden Frauen Opfer von Trickbetrügern.

Gewaltsam hat eine unbekannte Trickdiebin einer 46-jährigen Langenfelderin eine Goldkette vom Hals gerissen. Wie die Polizei gestern mitteilte, hatte die 46-Jährige am Freitag gegen 16.15 Uhr an der Kirchstraße in Wiescheid an einer Haltestelle auf den Bus gewartet. Völlig unvermittelt hielt ein silberfarbener BMW mit drei Personen vor dem Wartehäuschen. Eine junge Frau stieg aus und fragte nach der nächsten Apotheke. Dann griff die Unbekannte nach der goldenen Kette der Frau und riss ihr diese vom Hals. Anschließend stieg sie zurück in den BMW mit Krefelder-Städtekennung (KR), der sich fluchtartig entfernte. Die Frau wird wie folgt beschrieben. Sie soll etwa 30 Jahre alt sein, war mit einem schwarzen Pullover und einem grauen Maxi-Rock bekleidet. Sie trug braune Stiefeletten mit Schnürsenkeln und dickem Absatz. Der Fahrer des silbernen BMW soll etwa 30 bis 40 Jahre alt sein, einen dicken Bauch haben. Er war mit einem weißen T-Shirt bekleidet. Eine weitere Beifahrerin trug ihre schwarzen, langen Haare zum Dutt gebunden, wird als dick beschrieben und hat rechts einen offenbar auffälligen Goldzahn. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 02173 288-6510 oder 110 entgegen.

Erst Anfang März haben unbekannte Trickdiebe in einer Monheimer Wohnung Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro erbeutet. Ein als falscher Monteur getarnter Mann hatte sich Zugang zur Wohnung einer 75-Jährigen verschafft.

Anfang Februar hatten zwei Trickdiebe einer 80-jährigen Frau in deren Wohnung an der Richrather Straße in Langenfeld Geld gestohlen. Laut Polizei hatten sie sich an der Tür als Techniker eines Kabelnetzbetreibers ausgegeben.

(og)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld/Monheim: Räuber entreißen Frau Kette


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.