| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
Ratinger Pfarrer wird neuer Kreisdechant

Kreis Mettmann. Daniel Schilling folgt auf den Hildener Ulrich Hennes, der in einer Woche nach Düsseldorf wechselt. Von Gabriele Hannen

Daniel Schilling, Pfarrer an St. Peter und Paul in Ratingen, wird noch in diesem Monat Kreisdechant des Dekanats Mettmann. Er folgt damit auf Ulrich Hennes, der am 18. Oktober sein Amt als Düsseldorfer Stadtdechant antritt. Die Jugendseelsorge im Erzbistum Köln scheint also ein gutes Sprungbrett zu sein: Der noch amtierende Kreisdechant Hennes kümmerte sich auf seinem kirchlichen Karriereweg als Diözesan-Jugendseelsorger um junge Leute. Und Schilling ist nicht nur im Herzen immer noch mit seiner ehemaligen Aufgabe als Kreisjugendseelsorger verbunden. Aktuell leitete er eine Gruppe von Ministranten, die Rom wallfahrend besuchen.

Am 18. Oktober, wenn Hennes (Jahrgang 1962) seine neue Stelle als Düsseldorfer Stadtdechant antritt, wird Schilling (Jahrgang 1973) im Kreis Mettmann Hirte von insgesamt 190.000 katholischen Christen. Rund 13.000 steuert er bei, wenn man damit die Ratinger Katholiken in seiner Pfarre St. Peter und Paul umreißen möchte. Er wird allerdings in Ratingen bleiben, wo er vor gerade einmal anderthalb Jahren als Leitender Pfarrer in der Innenstadt-Pfarrei seinen Posten antrat. Die Erzdiözese teilte den Amtswechsel gestern morgen offiziell mit.

Schilling wurde in Wuppertal geboren und studierte in Bonn und Freiburg Theologie; nach der Priesterweihe im Jahr 2003 arbeitete er als Kaplan in Waldbröl und in Kaarst. 2008 wurde er Kreisjugendseelsorger für das Kreisdekanat Mettmann und Subsidiar in St. Anna/Ratingen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: Ratinger Pfarrer wird neuer Kreisdechant


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.