| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
"Red 42" gewinnen Bandcontest

Kreis Mettmann: "Red 42" gewinnen Bandcontest
Die Gruppe "Paradise" gehörte am Samstag zu den acht Finalteilnehmern des Bandcontests. FOTO: Olaf Staschik
Kreis Mettmann. Acht Bands standen Samstag im Finale des Bandcontest. Das Area 51 in Hilden erlebte einen langen Konzertabend. Von Andrea Bindmann

Zum Start der dritten Band zählt Katharina in Hilden rund 200 Besucher: "Das werden sicher noch mehr." Die KjG Sankt Konrad und das Area 51 richteten bereits zum zehnten Mal den Bandcontest des Kreises Mettmann. "Die Stimmung ist gut. Wir sind gespannt." Gespannt sind auch die Bands. Schließlich geht es darum, wer die Besucher überzeugen kann und sich den Sieg sichert.

Bei Sven macht sich langsam Nervosität breit. Er muss mit seiner Band "Ancorae" gleich auf die Bühne. Er hat - wie viele andere Bands auch - seine Fanbase mitgebracht. Onkel, Tante und Cousin mischen sich unter das Publikum und feuern an. "Sven hat zwar schon mal bei einem Newcomer-Contest auf der Bühne gestanden", berichtet Silvia Mann. Doch so ein Auftritt zerrt schon an den Nerven. "Er ist froh, über unsere Unterstützung", weiß die Tante, die mitfiebert.

Nina, Anna und Pascal lassen sich überraschen. "Wir wollten einfach einen Abend gemeinsam verbringen und Spaß haben", erklärt Nina. Die Truppe kennt keine einzige der acht auftretenden Bands. "Es hat auch seinen Reiz, mal Musik zu hören, die man so noch nicht kennt", verrät Nina. Pascal gibt zu: "Bis jetzt war das alles noch nicht ganz nach meinem Geschmack. Aber man kann die Musik gut hören." Die drei haben beschlossen, bis zum Ende zu bleiben, jeder Band eine Chance zu geben und am Ende auch ihre Stimme für den Sieger abzugeben.

Jeder Besucher erhält beim Eintritt eine Stimmkarte, mit der je zwei Stimmen abgegeben werden; eine für den Favoriten und eine für die Gruppe, die am zweitbesten gefallen hat. Wer die meisten Stimmen vereint ist Sieger. Das Besondere zum Zehnjährigen: Jede der Gruppen, die es bin in die Endausscheidung geschafft haben, bekommt von ein Coaching. Zuvor mussten die Teilnehmer an einer dreiköpfigen Jury vorbei. Michael Wenzel, Hendrik Lensing und Susi Makarewicz - alle drei Kenner der Musikszene - wählten die Finalteilnehmer aus einer Flut von Demo-Stücken aus. Sie bieten dem Publikum eine bunte Mischung aus Rock, Metal, Punk oder Alternative. Genau diese Mischung begeistert Eleanor und Elizabeth, Gastschülerinnen aus dem britischen Helsby. Gemeinsam mit Emili aus Hilden genießen sie den Abend. Eleanor fühlt sich pudelwohl: "Coole Veranstaltung, schöne Mischung, tolle Musik."

Carsten Wannhoff hat inzwischen ein Auge darauf, dass alles reibungslos läuft. "Wir organisieren den Bandcontest jetzt seit zehn Jahren. Der Startschuss für die Kooperation zwischen der KjG Sankt Konrad, dem Area 51 und dem Kreis begann im Jugendkulturjahr der Stadt Hilden." Das lief so gut, dass der Austragungsort für das Finale bis heute in Hilden geblieben ist. Viele Bands standen hier erstmals auf der Bühne. "Das bewegt", meint Wannhoff.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: "Red 42" gewinnen Bandcontest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.