| 00.00 Uhr

Richrath
Richraths Handel zieht Kunden an

Richrath. Von ihrer besten Seite haben sich ansässige Ladeninhaber beim Herbstmarkt der Gemeinschaft Richrather Geschäftsleute (GRG) gezeigt. Viele Stammkunden und Gelegenheitsbesucher machten sich an den Ständen entlang der Kaiserstraße vor der Kirche St. Martin ein Bild vom Sortiment und Service der Richrather Händler. Manche kauften auch ein, etwa pinkfarbene oder gelbe Herbstastern vom Blumenladen Zonneveld für die heimische Terrasse.

Zu ihrem zehnjährigen Bestehen hatte die GRG eine Mischung aus Jahrmarkt, Schlemmermeile und Leistungsschau der Richrather Händler, Dienstleister und Handwerker zusammengestellt. Neben Waffel-Lollis, Kartoffelbrot, Weißwürsten, Reibekuchen, Pizza und Nudeln gab es als Besonderheit ein so genanntes Schlafmützchen-Bier, das in Pirna gebraut wird.

Ein DJ legte Evergreens und deutsche Schlager auf. Zur Unterhaltung trugen auch diverse Glücksradspiele, ein Auftritt des Richrather Sportvereins, ein Luftballonweitflug-Wettbewerb und der ortsansässige Kunstmaler Rolf Borner bei. Nach den Worten von GRG-Sprecherin Hillu Hermanns hat der vor zehn Jahren gegründete Zusammenhalt der Geschäftsleute zu Richraths Status als liebenswerter, quirliger Ortsteil beigetragen, in dem alles fürs tägliche Leben zu haben ist.

(mei/ik)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Richrath: Richraths Handel zieht Kunden an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.