| 00.00 Uhr

Langenfeld
Ritter und Gaukler feiern Burgfest auf Haus Graven

Langenfeld. Das Wiescheider Historien-Spektakel steigt am 24./25. Juni zum sechsten Mal. Von Martin Mönikes

Für Freunde historischer Spektakel lohnt sich in zwei Wochen der Weg in die Wasserburg Haus Graven. Denn der Innenhof des denkmalgeschützten Gemäuers in Wiescheid wird am 24. und 25. Juni einmal mehr den Rahmen für ein Burgfest mit mittelalterlichem Markt bieten. "Bereits zum sechsten Mal erhalten die Besucher dank 60 Aktiver und fast 40 Helfer hinter den Kulissen hautnah und authentisch einen Blick in das Leben der damaligen Zeit", sagt Burkhard Worm vom Langenfelder Förderverein Wasserburg Haus Graven.

Ritter und Gefolge von "Leones Pugnae" - zu deutsch: Löwen der Schlacht - beginnen am Vorabend des Spektakels mit dem Aufbau ihrer sechs Zelte, in denen sie an den Tagen leben. "Wir hoffen auf interessierte und neugierige Besucher", sagen die Hobby-Ritter, die bereits zum dritten Mal nach Haus Graven kommen, und den angenehm intimen Charakters des kleinen, familienfreundlichen mittelalterlichen Marktes loben.

Gaukler zeigen an beiden Tagen Jonglagen und treiben Schabernack mit den Besuchern. Die Ritter unterhalten die Gäste mit Schwertkämpfen, und werden vermutlich auch dieses Jahr die Schlacht gegen die Kinder um die geraubte Schatzkiste verlieren. Der Nachwuchs wird nicht nur Holzschwerter erstehen, sondern auch mit Leder, Stein und Eisen basteln können. Das "Eierknacken" am Eingang oder das Mäuse-Roulette sind weitere beliebte Klassiker.

Für deftigen Gaumenschmaus ist gesorgt, und die Düfte werden Appetit machen. Erstmals ist die Langos-Kutsche im Einsatz, die mit einer ungarischen Spezialität aus Hefeteig aufwartet. In den Tavernen warten außerdem herzhafte und süße Spezialitäten auf die Besucher. Die Feldbäckerei backt vor Ort frisches Brot. Gezapftes Bier und natürlich auch Met, Wein, Säfte, Kirschbier und Holunderblütenschorle laben die Durstigen. Frisch gestärkt kann es dann in die "Hökerei" gehen, wo es nicht nur Kleidung gibt. Händler und Handwerker bieten einen bunten Mix, von der Schneiderin über die Perlenweberei und den Bernsteinhändler bis zum Imker.

Auch die Musik kommt nicht zu kurz. "Angerspiel", zehn Musiker, werden das Fest in unterschiedlichen Formationen begleiten und abends in den Tavernen aufspielen. Wer sich über die wechselvolle Haus Gravens informieren, kann an beiden Tagen den Geschichtsraum im Turmzimmer besuchen.

Samstag, 24. Juni, 13 bis 21 Uhr, Sonntag, 25. Juni, 11 bis 18 Uhr; Wasserburg, Haus Graven 1 in Wiescheid, Eintritt: 2,50 Euro, Kinder bis 16 Jahre frei. Parken am Segelflugplatz oder am Wanderparkplatz Schwanenmühle, jeweils fünf Fußminuten entfernt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Ritter und Gaukler feiern Burgfest auf Haus Graven


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.