| 00.00 Uhr

Monheim
Rocken ohne Socken: Im Mona Mare steigt eine Party

Monheim. Am kommenden Samstag heißt es im Mona Mare wieder: "Rocken ohne Socken". Ab 21 Uhr gibt es für die Badegäste Live-Musik auf die Ohren. Das jährliche Event veranstaltet das Monheimer Allwetterbad seit 2012 gemeinsam mit dem Verein Rhein-Rock. Die Rutsche hat geöffnet und die Düsen im Whirlpool werden bis tief in die Nacht blubbern. Damit die musikalische Unterhaltung stimmt, hat Rhein-Rock gleich drei Bands gebucht.

"Buffet of Fate" aus Mainz bezeichnen ihre kostümiert vorgetragene Musik selbst als "Electro-Bunga-Bunga-Discoparty". Etwas weniger Anfahrt hat "Dickes Gebäude" aus Remscheid. Die fünf Electro-Rocker mischen Alternative Rock mit Electro, Dubstep und Rap. Die lokale Musikszene wird von "Arschrock" aus Langenfeld vertreten. Charakteristisch für Pop-Punk, Pop-Rock und Love Metal der Nachbarstädter sind der stimmgewaltige weibliche Leadgesang und die Chöre als Backingvocals. Einlass an der Kurt-Schumacher-Straße ist nach der normalen Öffnungszeit des Mona Mare um 20.30 Uhr. Mindestalter: 16 Jahre. Die erste Band spielt gegen 21 Uhr. Der Eintritt kostet 8 Euro. Weitere Infos unter www.rhein-rock.de.

(gut)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Rocken ohne Socken: Im Mona Mare steigt eine Party


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.