| 00.00 Uhr

Tier der Woche
Ruhesitz für Kater gesucht

Tier der Woche: Ruhesitz für Kater gesucht
"Grandpa" ist etwa 12 Jahre alt und kann kaum etwas sehen. FOTO: Tierheim
Langenfeld. Wenn die Katze in die Jahre kommt, braucht sie oft mehr Zuwendung und Einfühlungsvermögen. Besonders dann, wenn sie ein Alters-Handicap hat. So wie bei Grandpa, einem Fundtier - helles Gesichtchen, dunkel die Ohren und die Nase.

Das auch für Langenfeld und Monheim zuständige Hildener Tierheim übernahm im April das etwa 2003 geborene Katerchen vom Tierheim Mettmann. Grandpa hatte zu Anfang Schnupfen. Und man vermutet auch, dass er blind ist, nur noch schemenhaft einiges erkennen kann. Kein großes Problem - der Senior kommt prima damit klar.

Natürlich kann Grandpa draußen nicht mehr herumstromern. Viel zu gefährlich. Aber ein gesicherter Balkon wäre schon etwas Feines für den Kater. Der wurde im Tierheim gründlich durchgecheckt. Die Blutwerte sind in Ordnung, das Ergebnis der Schilddrüsenuntersuchung steht noch aus. Und man musste ihm einige Zähnchen entfernen - das Los fast aller Oldies. Seine neuen Menschen sollten katzenerfahren sein - um ihm einen gemütlichen Altersruhesitz bereiten zu können. nea

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tier der Woche: Ruhesitz für Kater gesucht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.