| 00.00 Uhr

Monheim
Schiedsleute vermitteln bei Streit

Monheim. Hans-Peter Reich und Bruno Kosmala sind eingesetzt.

Sie hören verärgerten Nachbarn zu, lösen festgefahrene Konflikte und schlichten Streit. Hans-Peter Reich und Bruno Kosmala sind als Schiedspersonen in Monheim eingesetzt. Ihre Aufgabe: verhärtete Fronten durch Verhandlungsgeschick aufzubrechen, um Gerichtsverfahren zu vermeiden.

Reich ist seit einigen Wochen als Nachfolger von Schiedsfrau Bettina Hartleb im Bezirk Monheim im Amt. "Ich finde es wichtig, dass es so eine Institution vor dem Gerichtsprozess gibt", erklärt Reich seine Motivation. Der 64-jährige war viele Jahre in der Jugendgerichtshilfe tätig, hat Jugendliche bei Strafverfahren beraten und begleitet. "Mit Jugendlichen habe ich mehr als 40 Jahre zusammen gearbeitet und vermittelt. Das Schiedsamt ist jetzt quasi das gleiche, nur mit Erwachsenen", sagt Reich lächelnd.

Im Bezirk Baumberg ist Bruno Kosmala (65) seit eineinhalb Jahren als Nachfolger von Jürgen Hupperts tätig. "Das Schönste an der Arbeit ist das Erfolgserlebnis, einen Streit schlichten zu können. Bei vielen Fällen hat man eine vorgefasste Meinung; manchmal denkt man, die vertragen sich nie. Das sind dann aber oft die Fälle, bei denen es am schnellsten geht." Einmal hätten sich zwei Nachbarn nach ihrer Versöhnung das Du angeboten und sich eine gute Nachbarschaft gewünscht. "Das war wirklich eine Sternstunde." Reich und Kosmala schlichten Meinungsverschiedenheiten sowie Streitigkeiten zivilrechtlicher und strafrechtlicher Art - meist mündet die Situation in einem Vergleich, der protokolliert wird.

Hans-Peter Reich (Tel. 0176 - 50854026) bietet für den Bezirk Monheim donnerstags von 16 bis 18 Uhr eine Sprechstunde in den Räumen der Volkshochschule an der Tempelhofer Straße 15 an. Bruno Kosmala ist für den Bezirk Baumberg unter Tel. 02173 109608 erreichbar.

(elm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Schiedsleute vermitteln bei Streit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.