| 00.00 Uhr

Langenfeld
Schilderwald säumt jetzt die Langenfelder Hauptstraße

Langenfeld: Schilderwald säumt jetzt die Langenfelder Hauptstraße
Dutzendfach stehen diese Schilder jetzt an der Hauptstraße FOTO: rm-
Langenfeld. Auf dem verkehrsberuhigten Abschnitt gilt jetzt absolutes Halteverbot - bis auf drei Vormittagsstunden. Von Stephan Meisel

Ein blau-roter Schilderwald säumt jetzt den verkehrsberuhigten Abschnitt der Hauptstraße. RP-Leser André Nelles vermutete gar einen Schildbürgerstreich, weil der Autofahrer schon zweimal auf die Doppel-Verkehrszeichen und Doppel-Zusatztafeln schauen muss, um deren Sinn zu erfassen: eingeschränktes Halteverbot täglich von 9 bis 12 Uhr, danach uneingeschränktes Halteverbot bis anderntags 9 Uhr. "Da hätte doch wohl an jeder Stelle jeweils ein einziges Schild gereicht", mutmaßte Nelles. "Nein", entgegnete der städtische Verkehrsplaner Franz Frank. "Das hat schon so seine Richtigkeit!"

Ab sofort dürfen Autofahrer montags bis sonntags (!) vor 9 und nach 12 Uhr überhaupt nicht anhalten, wollen sie kein Knöllchen riskieren. Allein in den drei Vormittagsstunden können etwa Lieferfahrzeuge bis zu drei Minuten lang am Fahrbahnrand abgestellt werden. Diese Neuregelung hatten die Stadtpolitiker unlängst einstimmig beschlossen. Sie folgten damit einer Beschwerde der Rheinbahn, deren Linienbusse bislang immer wieder durch Autos am Fahrbahnrand blockiert wurden, so dass Passagiere Anschlüsse zur S-Bahn verpassten.

Bevor sie die zunächst probeweise auf ein Jahr befristete Neuregelung beschlossen, hatten sich die Stadtpolitiker über rücksichtslos an dieser Engstelle haltende Autofahrer empört, die seelenruhig einkaufen gingen oder sich ins Café New York setzten. CDU-Ratsfrau Barbara Zwank-Mielke: "Die scheren sich einfach nicht darum, dass sie Busse und alle anderen Autofahrer behindern."

Das bislang eingangs der Tempo-20-Zone angebrachte Zusatzschild "eingeschränkte Haltverbotszone" ließ Frank entfernen. Dass die auf der westlichen Seite der Hauptstraße angebrachten neuen Verkehrszeichen nicht direkt am Fahrbahnrand stehen, sei nur ein Provisorium. "Bevor die Platanen Blätter haben und sie verdecken, werden wir diese Schilder an neu installierten Masten gut sichtbar aufhängen lassen."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Schilderwald säumt jetzt die Langenfelder Hauptstraße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.