| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
Schlafenden Monheimer bestohlen

Kreis Mettmann. Die Polizei fahndet jetzt mit Bild nach dem dreisten Räuber, der im Mai einen Fahrgast der S 6 auf dem Weg nach Essen bestohlen hatte.

Zum Diebstahl eines Smartphones kam es am 23. Mai in einer S-Bahn der Linie 6. Das teilte die Bundespolizei jetzt mit. Danach soll ein 21-jähriger Monheimer damals die S-Bahn von Köln Hauptbahnhof nach Essen Hbf genutzt haben. Während der Fahrt schlief der Monheimer offenbar ein. Als er aufwachte, stellte er den Verlust seines Smartphones fest.

Durch den Diebstahl entstand dem 21-Jährigen ein Schaden in Höhe von etwa 150 Euro. Die Tat wurde durch die Videoüberwachungsanlage in der S-Bahn aufgezeichnet. Auf den Aufzeichnungen kann deutlich erkannt werden, wie der Tatverdächtige sich zunächst zu dem schlafenden Geschädigten setzt und anschließend mittels einem Messer oder ein Klinge die Gesäßtasche des Schlafenden aufschlitzt.

Das Essener Amtsgericht hat jetzt mit einem Beschluss die Veröffentlichung eines Fotos des Tatverdächtigen angeordnet.

Die Bundespolizei fragt nun, wer kennt die männliche Person auf dem veröffentlichten Bild? Wer kann Hinweise zum Tatverdächtigen oder dessen Aufenthaltsort geben?

Die Personenbeschreibung lautet: dunkle, kurze Haare, schwarze Jacke, schwarze Hose, dunkle Schuhe, fremdländisches Aussehen.

Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Servicenummer 0800 6 888 000 entgegen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: Schlafenden Monheimer bestohlen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.