| 00.00 Uhr

Langenfeld
Schlossvorplatz nun nachts geschlossen

Langenfeld: Schlossvorplatz nun nachts geschlossen
Doris Lang-Notzon geht regelmäßig mit ihrem Hund Freddy im Düsseldorf-Benrather Schlosspark spazieren. FOTO: Günter von Ameln
Langenfeld. Um Vandalismus vorzubeugen, ist der nördliche Platz vor Schloss Benrath jetzt bei Dunkelheit gesperrt. Von Sven-André Dreyer

Die Mittagssonne lässt das Laub im Schlosspark in bunten Farben strahlen, die noch nicht allzukühlen Temperaturen laden viele zu einem ausgedehnten Spaziergang in der Pause oder Freizeit ein.

Auch Doris Lang-Notzon nutzt die herbstliche Stimmung, um gemeinsam mit ihrem Hund Freddy ausgedehnte Spaziergänge am Benrather Schloss und im angrenzenden Park zu unternehmen. Seit nunmehr 25 Jahren sei dies ihre tägliche Runde, erzählt die 78-jährige Rentnerin, die sich gut im Park und rund um das Schloss auskennt. Aufgefallen seien ihr daher auch sofort die kürzlich von der Stiftung Schloss und Park Benrath aufgehängten Plakate. Darauf werden die Passanten und Besucher an den Zu- und Ausgängen der Schlossanlage über die vorübergehende nächtliche Schließung des nördlichen Vorplatzes informiert.

Bis Freitag, 23. Dezember, soll in den Nachtstunden der Zugang zum nördlichen Schlossplatz nicht mehr möglich sein. "Mit der nächtlichen Sperrung des Vorplatzes wollen wir insbesondere in den späten Abend- und frühen Morgenstunden Vandalismus vorbeugen", erklärte auf Anfrage unserer Zeitung Peter Stahnke (48), der für die Öffentlichkeitsarbeit der Stiftung zuständig ist. Speziell zu dieser Zeit sei es nämlich in den Vorjahren häufig zu Verunreinigungen und Sachbeschädigung am und um das Schloss gekommen. Ein Wachdienst werde in dieser Zeit zudem das dann nur zugangsbeschränkte Areal vor dem Schloss kontrollieren.

Um dabei den üblichen öffentlichen Rad- und Fußgängerverkehr in diesem Bereich des Benrather Schlossgeländes so wenig wie möglich zu beeinträchtigen, sollen die Schließzeiten ganz bewusst lediglich in den genannten Nachtstunden stattfinden. Auf den ausgehängten Plakaten wird anhand von Lageplänen zudem nicht nur die dann gesperrte Fläche gekennzeichnet, auch alternative Umgehungsmöglichkeiten des abgeriegelten Bereiches werden dort angegeben. "Gleichzeitig", so erklärt Stahnke weiter, "soll getestet werden, ob die temporäre nächtliche Schließung ein bestandsschützendes Modell für die Zukunft darstellen kann."

Die Passanten sehen die Veränderung offensichtlich recht gelassen: "Zu dieser Zeit bin ich nie unterwegs", sagt Doris Lang-Notzon, die sich von der nächtlichen Sperrung des Vorplatzes nicht beeinträchtigt sieht. Alemania Jung (63) begrüßt die Sperrung sogar ausdrücklich: "Wenn damit einer Sachbeschädigung vorgebeugt werden kann, so finde ich das absolut in Ordnung." Und auch Nele Bätz, Kim Terhaag und Salome Sänger (alle 16) sehen hierin keine Probleme: "Die dafür in Kauf zu nehmenden Umwege sind unbedeutend", finden die Schülerinnen.

Einen weiteren Vorteil soll der diesjährige Test einer nächtlichen Sperrung des Benrather Schlossvorplatzes nach den Worten von Peter Stahnke zudem haben: "Etwaigen Unfallgefahren sowie unbefugten Eingriffen während der aktuellen Auf- und Abbauphase des Weihnachtsmarktes vor dem Schloss versuchen wir damit ebenfalls entgegenzuwirken."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Schlossvorplatz nun nachts geschlossen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.