| 00.00 Uhr

Langenfeld/Köthen
Schneider feiert in Partnerstadt

Langenfeld/Köthen. 900 Jahre Köthen: Langenfeld war mit einer vierköpfigen Delegation vertreten.

Ein Vierteljahrhundert sind Langenfeld und Köthen jetzt offiziell "befreundet", und so war die große 900-Jahr-Feier der Bach-Stadt in Sachsen-Anhalt aus Langenfelder Sicht auch ein wenig eine kleine 25-Jahr-Feier. Bei der Großveranstaltung mit dabei war Bürgermeister Frank Schneider an der Spitze einer Delegation aus Langenfeld. "Was die Köthener auf die Beine gestellt haben, war großartig", zeigte sich Schneider beeindruckt von dem dreitägigen Spektakel. Mit dem 900-jährigen Stadtjubiläum begingen die Köthener und ihre Gäste zugleich den 19. Sachsen-Anhalt-Tag.

Zu den Höhepunkten gehörte ein mehr als zweienhalbstündiger Festzug, bei dem sich die Geschichte und das Vereinsleben von Köthen wie von Sachsen-Anhalt widerspiegelten. Bei einem Empfangs trafen die Langenfelder auch den anhaltinischen Ministerpräsidenten Reiner Haseloff (CDU) sowie Offizielle der Köthener Partnerstädte Lüneburg und Wattrelos aus Frankreich. Zur Langenfelder Delegation gehörten neben Rita Paschen vom Rathaus-Bereich Organisation auch der frühere Personalchef Manfred Rommel und Kämmerer Detlev Müller, die ab 1990 zu den Aktiven bei der Vermittlung von (westlichem) Verwaltungsfachwissen in Köthen zählten. Dessen Oberbürgermeister Kurt-Jürgen Zander hatte an diesem Festwochenende seinen letzten Arbeitstag. Sein Nachfolger ist Bernd Hauschild (SPD).

(gut)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld/Köthen: Schneider feiert in Partnerstadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.