| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
Schüleraustausch - eine Erfahrung, die prägt

Kreis Mettmann. Seit fast 70 Jahren macht die gemeinnützige Schüleraustauschorganisation "AFS Interkulturelle Begegnungen" diese Erfahrung: Wer in jungen Jahren für eine gewisse Zeit ins Ausland geht, kehrt reifer und verantwortungsbewusster zurück. Jugendliche, die im Sommer 2017 in ihr Abenteuer starten wollen, können sich ab sofort für ein Schul(halb)jahr im Ausland bewerben. Die Bewerbungsphase geht noch bis zum 15. Oktober.

"Bei AFS lernen Menschen, mit einer globalen Perspektive Verantwortung für sich und ihre Umwelt zu übernehmen" - so steht es im Leitsatz der Organisation. Das Konzept funktioniert, so der Anbieter. Viele Schüler engagierten sich nach ihrer Auslandserfahrung ehrenamtlich. Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren können sich jetzt für Sommer 2017 bei AFS bewerben. Es sind noch alle Länder und Stipendien verfügbar.

Auch danach sind noch Bewerbungen auf Restplätze möglich. Übrigens: Rund 30 Prozent der Teilnehmer bekommen ein Stipendium, das die Organisation in Kooperation mit Partnern wie der Stiftung Mercator oder der Kreuzberger Kinderstiftung vergibt. Infos gibt's im Netz unter www.afs.de/kurzzeit oder unter Tel. 040-399222-0.

(og)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: Schüleraustausch - eine Erfahrung, die prägt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.