| 00.00 Uhr

Monheim
Schülercafé: Junge Betreiber bekommen Auszeichnung

Monheim. Das Bundesbildungsministerium hatte den Wettbewerb "Demokratisch Handeln" ausgelobt.

Seit September 2013 bewirten Schüler im "Rheincafé" in Eigenregie ihre Altersgenossen. Jetzt haben sich die Schüler erfolgreich an dem Wettbewerb "Demokratisch Handeln" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung beteiligt - und sind als eines von 32 Projekten ausgezeichnet worden. "Das Rheincafé hatte sich mit einer Kurzdarstellung des Projekts beworben, in der dargelegt wurde, in welcher Form die Jugendlichen am Betrieb beteiligt sind", berichtet Jill Kessel von der Jugendförderung.

Im Moment engagiere sich ein fester Kern von 20 Jugendlichen, berichtet die pädagogische Betreuerin. "Da inzwischen mehrere Volljährige darunter sind, können sie das Café auch eigenständig - ohne meine Aufsicht - öffnen", sagt Kessel. Die Aktivitäten - abseits von Einkauf, Zubereitung der Speisen und dem Ausschank - konzentrierten sich derzeit auf Vorbereitungen für das Kinderfest, das Stadtfest und Mega Altstadt live. Im vergangenen Sommer ging die Schülergenossenschaft eine Kooperation mit der Leo-Lionni- und der Virneburg-Schule aus Langenfeld ein. Mittwochs- und donnerstagsvormittags betreiben die Förderschüler das Café - als Vorbereitung für die berufliche Praxis.

Die Jung-Gastronomen werden nun eine dreiköpfige Delegation auswählen, die im September beim "Tag der Talente" in Berlin die Auszeichnung entgegennimmt. An diesem Tag werden von Bundesbildungsministerin Johanna Wanka die Sieger aller bundesdeutschen Wettbewerbe, wie "Jugend forscht" oder Jugend musiziert", geehrt. In Workshops können die Preisträger dann ihr Fachwissen vertiefen oder in neue Wissenswelten eintauchen.

(elm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Schülercafé: Junge Betreiber bekommen Auszeichnung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.