| 00.00 Uhr

Monheim
Schülerzirkus Monte Sandino lädt in fremde Galaxien ein

Monheim. Klaus Espeter-Sieben steht vor der Mensa der Peter-Ustinov-Gesamtschule und kontrolliert den Einlass. Es ist die "Weltpremiere" des neuen Programms von Monte Sandino, der Zirkus-AG, betont Espeter-Sieben. Das Programm heißt: "Raumschiff Sandino. All(e) Inclusive." Von Pascal Conrads

Das Programm beginnt spektakulär mit Trampolinsprüngen. Das Weltraum-Thema wird durch weiße Ganzkörperanzüge symbolisiert. Als Begleitmusik läuft "Major Tom". Zwischendurch öffnet sich der Vorhang in der Mitte der Bühne, zu sehen gibt es dort die Kommandozentrale des "Raumschiffs Sandino". Die Schüler zeigen auf dem Minitrampolin Saltos, die von Mal zu Mal größer werden. Aus dem Publikum kommt ein begeistertes Raunen. Applaus gibt es, nachdem die Zirkusartisten eine menschliche Brücke gebaut haben, die es zu überspringen galt. Immer wieder blitzt Espeter-Sieben am Rand der Bühne auf, er beobachtet die Show sehr genau. Gemeinsam mit seinem Kollegen Gregor Randerath betreut er die Zirkus-AG seit etwa 28 Jahren. Nach diesem Programm soll allerdings Schluss sein. "Es ist wichtig, die Verantwortlichkeit in junge Hände zu legen", meint der Sportlehrer.

Auf der Bühne geht's weiter. Sechs Mädchen führen einen Tanz mit Sportgerät auf, performen verschiedene Figuren in der Luft. Einer der Höhepunkte ist das Jugendorchester mit dem Stück Skyfall von Adele. Unter der Leitung von Musiklehrerin Irina Funk-Würden füllen die 20 Jungmusiker die Pausen und überbrücken die Zeit, die für den Bühnenumbau gebraucht wird. Insgesamt sind mit Orchester, Backstage-Bereich und Technik zwischen 70 und 80 Personen aus den Klassen 6 bis 13 beteiligt.

Zu sehen: bis Freitag jeweils um 10 Uhr, am Freitag um 18 Uhr Abschluss-Gala, Eintritt: 3 Euro für Kinder, 5 für Erwachsene.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Schülerzirkus Monte Sandino lädt in fremde Galaxien ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.