| 00.00 Uhr

Reusrath
Schützen lassen neue Majestäten hochleben

Reusrath. Klaus und Elke Derks sind das neue Kaiserpaar in Reusrath. Erwin Mühlbacher erhält Ehrenkreuz.

Fünf Stunden hat der Vogel standgehalten. Dann traf Kaiseranwärter Klaus Derks und ist neuer Kaiser der Reusrather Schützenbruderschaft von 1468. Kaiser Klaus ist 46 Jahre alt und wohnt in Reusrath und ist von Beruf Speditionskaufmann. Er ist seit 2007 Mitglied bei den Schützen in Reusrath und war 2010 Schützenkönig und Stadtkönig. Er wird nun für ein Jahr mit seiner Kaiserin und Ehefrau Elke die Reusrather Schützen repräsentieren.

Neuer Jungschützenprinz wurde San Kossatz. Der neue Prinz ist 22 Jahre alt, seit 2003 bei den Schüler- und Jungschützen und wohnt an der Trompeter Straße. Er ist in der Stadtverwaltung Düsseldorf tätig. Sein Hobby ist die Musik. Jana Bauer ist neue Schülerprinzessin. Drei Anwärter haben mit dem Luftgewehr auf den Holzvogel geschossen. Jana Bauer ist 17 Jahre und besucht die Bettine-von-Arnim-Gesamtschule in Richrath. Ihre Hobbys sind Inlinefahren, die Schülerschützen in Reusrath und ihr Hund.

Beim Vereinsschießen registrierte Schießsportleiter Hans Gerd Wolff Mitglieder aus 19 Vereinen, die sich daran beteiligten. Sieger wurde das Röösrother Carnevals Komitee, nachdem Michael Koch mit dem 100. Treffer den Vogel abgeschossen hatte. Den linken Flügel schoss ein Mitglied des SC Germania Reusrath und den rechten Flügel ein Mitglied der Ornithologen ab.

Nach dem Königsfrühstück im Schützenheim an der Brunnenstraße ehrte Brudermeister Ralf Meschkewitz die verdienten Mitglieder. Er dankte außerdem den Schützenfrauen für ihren jahrelangen Einsatz und Unterstützung der Bruderschaft bei allen Gelegenheiten auch wenn sie bisher noch kein Mitglied waren. "Ohne sie wäre die Bruderschaft nicht das, was sie heute nach draußen darstellt", sagte der Brudermeister, der gemeinsam mit Königin Monika die Ehrung vornahm Robert van der Flierdt ist seit 40 Jahren Mitglied und wurde mit "dem Jubiläumsorden in Gold und Ehrenurkunde" ausgezeichnet. Seit 50 Jahren Mitglied sind Hermann Josef Reingen, Heinz Stoffels und Hermann Theisen. Sie wurden mit dem "Jubiläumsorden in Gold mit Ehrenurkunde" der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften ausgezeichnet. Das "Silberne Verdienstkreuz" des Bundes erhielt Ulli Meyer.

Bezirksbundesmeister Klaus Klinkers zeichnete den langjährigen Schriftführer (15 Jahre) Erwin Mühlbacher mit dem "St.-Sebastianus-Ehrenkreuz" des Bundes aus. Klinkers würdigte die Verdienste von Mühlbacher für das Bruderschaftswesen "Glaube, Sitte, Heimat". Mühlbacher ist der zweite Schütze in Reusrath, der diese hohe Auszeichnung erhielt.

(paa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Reusrath: Schützen lassen neue Majestäten hochleben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.