| 00.00 Uhr

Wiescheid
Schützenhaus Wiescheid hat elektronische Schießanlage

Wiescheid. Der Schützenverein Landwehr 1913 ist die einzige Schützenvereinigung in Langenfeld, die eine elektronische Schießsportanlage für das Luftgewehrschießen und Luftpistolenschießen besitzt. Es hat etwa zwei Jahre gedauert, bis alle Voraussetzungen (Finanzierung, Aussuchen der Firma und geeignete Schießsportanlage) für eine Installation der Umrüstung von fünf von sechs vorhandenen Schießbahnen erfüllt waren. Jede Einzelanlage kostete etwa 3000 Euro. 80 Prozent der Kosten kamen durch Spenden zusammen, der Rest wurde vom Verein finanziert. Eine Schießbahn mit Seilzuganlage blieb für Neuanfänger bestehen.

Installiert wurden die Anlagen größtenteils von den eigenen Mitgliedern des SV Landwehr 1913. Nicht nur die Schießsportergebnisse sind für die Schützen direkt am Stand zu sehen, auch den Zuschauern und Mitgliedern des Vereins wird auf Monitoren im Vereinsheim die Schussfolge angezeigt. Dazu können auch die Gäste im Schützenhaus durch eine Zuschauerpräsentation auf einer großen Leinwand das Schießen verfolgen. Schusslochprüfer oder Diskussionen über die Schießsportergebnisse und die erzielten Ringzahlen sind Vergangenheit. Jeder Treffer wird direkt auf dem Bildschirm angezeigt. Wenn nötig, kann der Schütze nach diesem Schussbild seine Visierung korrigieren. Wenn das Zentrum rot aufleuchtet, dann war es eine "Zehn", in der Mitte der Scheibe.

Vor allem geht es dabei für den Schützen darum, die Waffe zu laden, zu zielen, sich zu konzentrieren und abzudrücken. Dies verbleibt bei dem Schützen selbst. Die Anlage wird damit besonders auch der am Schießsport interessierten "älteren Generation" gerecht. Es gibt im SV Landwehr 1913 eine ganze Reihe älterer Mitglieder über 70 Jahre, die am Schießsport interessiert sind. Der Vorstand hofft, hiermit neue Mitglieder zu gewinnen.

(paa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wiescheid: Schützenhaus Wiescheid hat elektronische Schießanlage


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.