| 00.00 Uhr

Langenfeld
Seelichtspiele beenden die Kulturpause

Langenfeld: Seelichtspiele beenden die Kulturpause
Auf das Freiluft-Kino "Seelichtspiele" freuen sich Katja Früh und Georg Huff (v.l. beide im Liegestuhl) sowie Dino Engelhardt (Dinos Café). FOTO: mei
Langenfeld. Langenfelder Schauplatz-Team stellt sein neues Programm vor. Zum Auftakt gibt es Freiluft-Kino im Freizeitpark. Von Stephan Meisel

Mit Freiluft-Kino im Freizeitpark Langfort startet die Schauplatz GmbH nach der Sommerpause ihr neues Kulturprogramm. "Die Vorpremieren von Paul Panzer und Dieter Nuhr sind bereits ausverkauft", sagte Geschäftsführer Georg Huff, als er gemeinsam mit seiner Kollegin Katja Früh Auftritte und Aktionen der kommenden Wochen vorstellte.

Seelichtspiele Am Hügel im Freizeitpark sind erstmals an fünf Abenden Kinofilme zu sehen: Am 18. August "Ich - einfach unverbesserlich 3"; am 19.8. "Pirates of the Caribbean 5" mit Johnny Depp; am 24.8. der Biennale-Zuschauerliebling "The Party" von Sally Potter; am 25.8. "Planet der Affen: Survival"; und am 26.8. das brandneue Historiendrama "Tulpenfieber" mit Alicia Vikander und Christoph Waltz. Je nach Dämmerung beginnen die Filme auf der zehn mal sieben Meter großen Leinwand gegen 21.15 Uhr. "Es gibt bei uns vorher kein Werbeprogramm", rät Huff zu Pünktlichkeit. Der Sitzplatz auf einem der 170 Stühle kostet 7 (ermäßigt: 6) Euro; wer sich lieber auf der Wiese lümmelt, zahlt jeweils einen Euro weniger. Sollte Regen im Anmarsch sein, werden die Filmabende jeweils ab 22 Uhr ins Rex-Kino verlegt. Dinos Café im Freizeitpark ist an den fünf Open-Air-Filmabenden laut Inhaber Dino Engelhardt "bis nach Mitternacht geöffnet".

Kabarett/Comedy Neben den ausverkauften Gastspielen von Paul Panzer (15./16.9.) und Dieter Nuhr (28.9.) bietet das aktuelle Schauplatz-Programm nach Huffs Worten "eine Mischung aus Altbewährtem und Neuem". Kurz vor der Bundestagswahl stimmen die politischen Kabarettisten Matthias Deutschmann ("Wie sagen wir's dem Volk?"; 15.9.) und Newcomer Michael Feindler ("Artgerechte Spaltung"; 23.9.) die Wähler satirisch ein. Teils ulkig, teils kritisch stehen außerdem auf der Bühne: HG Butzko ("Menschliche Intelligenz"; 2.9.); Sabine Wiegand ("Dat Rosi im Wunderland"; 9.9.); Onkel Fisch ("Europa und wenn ja, wie viele"; 30.9.); Annette Kruhl ("Männer, die auf Handys starren"; 6.10.); Herbert Knebels Affentheater ("Rocken bis qualmt"; 13.10.); Sekt in the City Teil 3 ("Frisch geföhnt und flachgelegt"; 14.10.); René Steinberg trifft Markus Krebs (18.10.); Johannes Flöck ("Wenn Happy und Birthday getrennte Wege gehen"; 30.10.); sowie Alain Frei ("Mach dich frei"; 4.11.).

Musik/Lesung Es gibt drei Beiträge zum laufenden Langenfelder Spanien-Jahr: Vor Antonio Lizana (Flamenco und Jazz; 22.9.) und "A Touch of Flamenco" (27.10.) steht eine "Fiesta Mallorca" für Erwachsene am Abend der Schlemmermeile (26.8.) zum Abtanzen in der Stadthalle an, bei der die beiden DJs laut Katja Früh "als Bewegungstherapie nach dem Schlemmen nicht Ballermann-Partyschlager auflegen werden, sondern vor allem House". Musikalisch wird es auch bei den Auftritten der Jazzband "New Orleans Heartbreakers" (10.9.), bei Pianistin Roswitha Lohmer (24.9.), bei "Meet the Beatles" (7.10.), beim Familien-Musical "Conni" des Cocomico-Theaters (14.10.), bei der "New Orleans Jazz Band of Cologne" mit Craig Klein (15.10.) und beim Mitsing-Konzert mit Frau Höpker (21.10.). Mit einer Lesung von Kurzgeschichten rundet der laut Huff "viel beschäftigte und schwer zu bekommende" Ruhrpott-Auto Frank Goosen ("Was ist da los?"; 4.10.) das Programm ab.

Das Programmheft liegt aus. Tickets gibt es im Vorverkauf im Foyer der Stadthalle sowie im Bürgerbüro des Rathauses; www.schauplatz.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Seelichtspiele beenden die Kulturpause


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.