| 00.00 Uhr

Langenfeld
Seniorenarbeit ist jetzt verknüpft

Langenfeld. Begegnungsstätten, Läden und andere Akteure fördern Gespräche und Infos.

Die Aufgabe sei "genau das, was ich gesucht habe", sagt Ursula Froitzheim (78). Die Vorsitzende des Wiescheider Seniorentreffs St. Maria Rosenkranzkönigin leitet seit mehreren Jahren den einzigen Treffpunkt für ältere Wiescheider. Die städtische Demografiebeauftragte Marion Prell unterhielt sich mit ihr über den Aufbau eines Netzwerks für die Seniorenarbeit in Langenfelds Ortsteilen. Einbezogen werden Begegnungsstätten, Einzelhandel, Ärzte, Apotheken und viele andere Akteure im Quartier.

"Über solche Akteure wollen wir Menschen miteinander ins Gespräch bringen und Informationen weitergeben", so Cordula Theis, städtische Quartierskoordinatorin. Am 9. November bietet Theis einen Workshop zu dem Thema an. Anmeldung unter Tel. 02173 - 7942150 oder cordula.theis@langenfeld.de

(mei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Seniorenarbeit ist jetzt verknüpft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.