| 00.00 Uhr

Langenfeld
SGL-Anbau ist fürs Training freigegeben

Langenfeld: SGL-Anbau ist fürs Training freigegeben
Martin Bock erklärt die Funktionsweise des so genannten Iron Qube im jetzt eröffneten Anbau der Sportgemeinschaft Langenfeld. FOTO: RALPH MATZERATH
Langenfeld. Im deutlich erweiterten Studio der Sportgemeinschaft Langenfeld sind viele Geräte hinzugekommen. Von Stephan Meisel

Karl Bliesenbach unterbricht seine Kraftübungen im Studio der Sportgemeinschaft Langenfeld (SGL) für einen Moment. "Es ist sehr schön geworden", sagt der 73-Jährige mit einem anerkennenden Kopfnicken. "Der Verein hat sich mit dem Anbau und den vielen neuen Trainingsgeräten richtig Mühe gegeben." Nicht nur Bliesenbach und die Fitnessbewussten ringsum strengen sich an, auch die SGL hat mit den im Februar gestarteten Bauarbeiten einen Kraftakt hingelegt. Der jetzt eröffnete, zweigeschossige Anbau ans 18 Jahre alte Bewegungszentrum sowie die im Herbst startende Modernisierung von Umkleiden und Duschräumen kostet den Verein nach Angaben seines Vorsitzenden Martin Bock rund 950.000 Euro.

Nicht nur wegen der zuvor beengten Verhältnisse, sondern auch wegen deutlich verbesserter Trainingsmöglichkeiten lohnt sich nach Bocks Ansicht die aus Vereinsgeldern finanzierte Investition. Im direkten Anschluss an das vor drei Jahren modernisierte Sportstudio mit rund 600 Quadratmetern Fläche stehen im Neubau mit Aufzug auf zwei Etagen je 200 Quadratmeter zusätzlich bereit. Bock schlägt gegen einen Boxsack, der vom neu angeschafften Glanzstück im Obergeschoss baumelt - dem so genannten Iron Qube. "An dieser multifunktionellen Trainingsstation werden alle Muskelgruppen und Trainingsbereiche von Ausdauer, Kraft, Stabilisation, Balance, Boxen und vieles mehr angesprochen. Bis zu 20 Personen können daran gleichzeitig trainieren, für sich allein oder in thematisch wechselnden Kursen." Die 17 im Studio angestellten Sportlehrer und Sporttherapeuten werden laut Bock für ein attraktives Kursangebot extra geschult.

Eine Etage tiefer ist im vergrößerten Studio mehr Stellfläche für die etwa 100 Ausdauer- und Kräftigungsgeräte, von denen einige neu angeschafft wurden. An acht hinzugekommenen Fahrrad- und Crosslauf-Ergometern befindet sich ein Mulltimedia-Bildschirm, auf dem Hobbysportler nunmehr beim Fitnesstraining fernsehen oder im Internet surfen können. Bock: "Zusätzlich kommen nächste Woche zwei Großbildschirme an die Wand."

Der ehemalige Ausdauerraum steht zurzeit leer. Wenn die Wand entfernt und der Boden erneuert ist, werden dort laut Bock sechs so genannte Five-Konzept-Geräte aus Holz aufgestellt. "Sie sind gut geeignet bei Rückenproblemen sowie für gezieltes Bein- und Rumpftraining." Damit und mit weiteren sechs fürs Ganzkörpertraining angeschafften so genannten Humansportgeräten deckt das SGL-Studio laut Bock im Fitnessbereich nun alle Trainingsmöglichkeiten ab.

Ab Herbst entsteht der Umkleide- und Duschraum für Männer an anderer Stelle neu, deren bisherige Fläche wird dann der Frauen-Umkleide zugeschlagen. Bock: "Bei laufendem Betrieb werden diese Arbeiten bis weit ins nächste Jahr reichen."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: SGL-Anbau ist fürs Training freigegeben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.