| 00.00 Uhr

Zugabe Unser Senf Zum Wochenende
So ändern sich die Zeiten

Langenfeld. Gerade mal ein Monat ist seit dem bis dahin letzten Richtfest im Monheimer Rheinpark vergangenen, da gab es schon wieder ein im Rohbau fertiges Bürogebäude zu feiern. Während in Langenfeld zwei neu erschlossene Gewerbegebiete noch viele freie Flächen bieten, füllen sich in der Nachbarstadt vor allem dank der bundesweit niedrigsten Gewerbesteuer etliche Neubauten mit Firmensitzen. Auch die Langenfelder WCL ist über die Stadtgrenze gezogen.

Wie anders waren doch die Verhältnisse, als vor knapp zehn Jahren diese Grenze neu festgelegt wurde. Der Einfachheit halber wurden Ende 2006 bis auf die Wasserski-Anlage die zipfelartigen Flächen beiderseits der A 59 getauscht, obendrein verkaufte Langenfeld für 3,6 Millionen Euro das bereits erschlossene, 6,9 Hektar große Gewerbegebiet "Im Weidental". Gönnerhaft sprach Langenfelds damaliger Bürgermeister Magnus Staehler (CDU) von der Notwendigkeit, miteinander die Wirtschaft der Region zu fördern. "Es gibt weder Langenfelder noch Monheimer Arbeitsplätze." Und Staehler sagte hinter vorgehaltener Hand, dass Interessenten fürs Weidental wegen der in Monheim höheren Gewerbesteuer absprangen, als sie vom Besitzerwechsel erfuhren. Doch just im Weidental begann mit dem Zuzug des Unternehmens Ecolab 2012 und der seither mehrfach abgesenkten Gewerbesteuer Monheims Aufstieg vom Tellerwäscher zum Millionär.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Zugabe Unser Senf Zum Wochenende: So ändern sich die Zeiten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.