| 00.00 Uhr

Langenfeld
So kleidsam sind die Ladenhüter

Langenfeld. Im August schalten Klamottenläden auf Herbst um. Doch noch sind ein paar Sommerschnäppchen zu haben. Von Kathrin Bochnia

Unter dem immer wieder verregneten Sommer hat wohl jedes Bekleidungsgeschäft in Langenfeld gelitten. Deshalb versuchen die Händler jetzt, die Stücke auf den letzten Drücker loszuwerden. Dabei setzen sie besonders auf große Sale- und Rabatt-Aktionen wie "Drei für Zwei" und so weiter.

Kerstin Aretz, Leiterin der "Comma"-Filiale im Marktkarree, beklagt, dass sich Tops, T-Shirts und Shorts in diesem Sommer zum Teil als Ladenhüter erwiesen hätten. "Dafür konnten wir unsere Neuware bereits gut verkaufen", sieht sie einen Lichtblick. Somit würde sich der nasse Sommer bisher kaum im Umsatz widerspiegeln. Den "Sommer-Sale" verlängern will sie trotzdem um ein bis zwei Wochen.

Anders die Boutique "Shoes & More" von Ernst Reckmann in der Stadtgalerie. Er hat bereits Mitte Juni mit der Preisreduzierung angefangen und den Rabatt mittlerweile von 10 auf 50 Prozent gesteigert. Die extravagante und spezielle Markenkleidung ist somit teilweise zu Schnäppchenpreisen zu haben. Reckmann will nach eigenem Bekunden aber keine Ware über das Saisonende hinaus "schleppen". So lassen sich in seinem Laden nur noch vereinzelt stark preisreduzierte Stücke in den Größen 34-42 finden.

So zum Beispiel auch die "Camouflage"-Shorts, die für 39,95 statt 59,95 Euro zu haben sind, sowie das Seidentop von "True Religion" für 79 statt 199 Euro. Auch Sommerschuhe und Markentaschen können für teilweise bis zu 50 Prozent ersteigert werden. So kosten Schuhe etwa 69,95 Euro statt 119,95, und die Liebeskind-Tasche 59 statt 119,95 Euro. Wer sich in extravaganter Kleidung wohlfühlt, kann hier Schnäppchen für sich entdecken.

Schicke, moderne Kleidung lässt sich auch bei "Comma" finden. Die teilweise auf unter 10 Euro reduzierten Preise sollen die Kauflust wecken. "Durch die Bank weg sind noch alle Größen vorhanden", erklärt Aretz. Besonders 36, 38, 40 und 44 seien schlechter weggegangen als voriges Jahr.

Liegen geblieben sind vor allem kurze Hosen wie zum Beispiel eine weiße, die zunächst 49,99 Euro kostete, und nun - statt vorübergehend 39,99 - jetzt nur noch 19,99. Auch T-Shirts sind noch in Massen zu haben, obwohl sie zum Beispiel von 39,95 auf 19,95 Euro rabattiert sind. Mehr als 50 Prozent Rabatt gibt es zudem auf die Schuhe von Vagabond. Statt ursprünglich für 89,95 Euro sind sie mittlerweile für schlappe 29,95 zu haben. Um die Lager zu räumen, greifen die Händler zum Teil auch zu Aktionen wie "Drei für Zwei". Dabei gibt es das günstigste von drei Stücken gratis.

Damen, aber auch Herren, die sich eher klassisch und alltagstauglich kleiden möchten, finden beim Sommersale des Mode Fachgeschäftes Hermsdorf im Sass am Markt Gelegenheit, günstig zu kaufen. Auch sie begann bereits im Juni mit dem Sommer-Sale. Trotzdem sind Einzelteile liegengeblieben. Darunter "von jedem etwas", meint Heidi Hermsdorf. So beispielsweise eine sommerliche Hose für 44,95 statt 89,95 Euro oder das T-Shirt für 19 Euro statt 32,95. Auch eine Jeansjacke ist mittlerweile zum halben Preis für 34,95 Euro zu haben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: So kleidsam sind die Ladenhüter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.