| 00.00 Uhr

Langenfeld/Monheim
So klingt der Advent - eine Auswahl

Langenfeld/Monheim: So klingt der Advent - eine Auswahl
Das "Concerto Langenfeld" bei einer Probe. FOTO: Orchester
Langenfeld/Monheim. Wer sich in Langenfeld oder Monheim musikalisch auf Weihnachten einstimmen will, findet reichlich Konzerte. Von Thomas Gutmann

Einen musikgeschichtlich breiten Bogen schlägt Concerto Langenfeld am morgigen Samstag, 21. November, 20 Uhr, in der Stadthalle, Hauptstraße 129. Das Programm reicht von Haydns Sinfonie 54 aus dem Jahr 1774 über die Romanze von Beethoven für Violine und Orchester (1798), Tschaikowskys Nussknacker-Suite (1892) bis zu Arvo Pärts "Fratres" aus dem letzten Drittel des 20. Jahrhunderts. Die Berücksichtigung moderner Klassik ist ein Anliegen des jungen iranischen Dirigenten Hossein Pishkar, der Anfang des Jahres die musikalische Leitung bei Concerto Langenfeld übernahm. Solistin des Abends mit der Violine ist Antonia Mallach. Eintritt: 10, ermäßigt 3 Euro. Karten im Bürgerbüro/Rathaus, in der Stadthalle oder unter mail@orchester-langenfeld.de.

Mit einem Lichterkonzert stimmt der Kammerchor Langenfeld am Samstag, 28. November, 17 Uhr, in der Kirche der freien evangelischen Gemeinde an der Poststraße mit besinnlichen Liedern auf die Adventszeit ein. Die Gesamtleitung hat Chorleiter Christoph Willer. Karten sind bei allen Chormitgliedern oder telefonisch bei Willi Wagner unter 02173 83619 und an der Abendkasse erhältlich.

Der Gospelchor One Passion gibt ein vorweihnachtliches Benefizkonzert am Samstag, 28. November, 18 Uhr, in den Räumen der Langenfelder Christengemeinde Ecclesia am Goerdelerweg 8. Der Erlös ist für die Flüchtlingshilfe bestimmt (Malteser; Ecclesia). Das Konzert wird eröffnet vom Kinderchor "Gospelkids" mit deutsch- und englischsprachigen Songs. Die jugendlichen "Soulteens", die sich erst im vorigen Jahr gegründet haben, präsentieren modernen mehrstimmigen Gospel sowie Popsongs aus den aktuellen Charts. Zudem erklingen Weihnachtslieder aller drei Chöre.

Das Verdi-Ensemble-Rhein-Ruhr gastiert am Samstag 28. November, 20 Uhr, in der Langenfelder Johanneskirche, Stettiner Straße 10. Es hat sich aus dem Freundeskreis um den etablierten Opernsänger Werner Compes entwickelt. Die zehn Sänger sind keine Profis. Sie geben aber derart engagiert seit Jahren in Deutschland und Italien Konzerte, dass sie mit dem Ensemble immer wieder gebucht werden. Zum Repertoire gehören große Opernarien und Ensemble-Stücke wie Lied, Oratorium, Operette und Musical. Thomas Hinz, Lehrbeauftragter an der Hochschule für Musik und Theater Rostock, begleitet die Sänger am Klavier. Werner Compes leitet das Ensemble. Der Eintritt ist frei, es wird um eine Spende für das Ensemble gebeten.

Der Männerchor 1860 Reusrath konzertiert am ersten Adventssonntag, 29. November, 17 Uhr, in St. Barbara, Trompeter Straße, unter dem Titel "In festlichem Glanze". Neben den heimischen Sängern sind mit dabei Ricardo Marinello (Tenor), Nadine Willer (Klavier) und Christoph Willer (Klavier, Moderation und Gesamtleitung).

Fast zur gleichen Stunde am ersten Advent findet ein Adventskonzert in St. Paulus, Treibstraße in Berghausen, statt. Beginn ist um 16.30 Uhr. Es wirken mit die Bercheser Blockflöten-Kids, der Kirchenchor, das Renaissance-Ensemble "Les Bouffons" , ein weiteres Blockflöten-Ensemble, Lotta Dewenter, Daniela Viol, Chor Hevel, Manuela Vollmer und Wilfried Kehr (Moderation). Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. Nach dem Konzert gibt es einen gemütlicher Ausklang im Pfarrheim.

Für Sonntag, 29. November, lädt auch der Baumberger Allgemeine Bürgerverein (BAB) zu einem adventlichen Singen ein. Beginn ist um 14.30 Uhr im Bürgerhaus Baumberg, Humboldtstraße. Mitwirken werden die Schüler der Winrich-von-Kniprode-Schule. Wie immer gibt es Kaffee, Kakao und Kuchen.

Am Samstag, 5. Dezember, 20 Uhr, gastieren die Golden Voices of Gospel in der Aula am Berliner Ring in Monheim. Reverend Dwight Robson und seine Truppe laden auf ihre ganz persönliche und unnachahmliche Art zu einer Reise ein, die durch ein Jahrhundert der Spirituals, Traditionals und Gospels führt. Diese Musik drückt wie keine andere das Lebensgefühl, den Stolz und die Hingabe des weitaus größten Teils der schwarzen Bevölkerung der USA aus. Das umfangreiche musikalische Repertoire dieser charismatischen Stimmen lässt uns erahnen, dass die Wurzeln fast aller bedeutenden "modernen" Musikrichtungen des letzten Jahrhunderts (Blues, Jazz, Rock, Beat, etc.) zur Gospel-Musik reichen. Sowohl moderne Gospelstücke als auch Lieder wie "Oh When The Saints", "Glory Glory Halleluja", "Swing Low Sweet Chariot", "Motherless Child", "Joshua fit the Battle of Jericho" oder "O Happy Day" laden das Publikum zum Zuhören und Mitmachen ein. Die "Golden Voices of Gospel" waren unter anderem Michael Jacksons Chor bei seinem letzten "Wetten dass...?"-Auftritt. Wie bei jeder Aulaveranstaltung ist das Bistro "Kulisse" geöffnet. Karten zum Preis von 20, 23 und 26 Euro gibt's bei Marke Monheim, Rathausplatz 20, Telefon 02173 276444, www.marke-monheim.de.

Das "Weihnachtskonzert" des Langenfelder Frauenchors ist am Samstag, 5. Dezember, um 17 Uhr in St. Martin, Kaiserstraße in Richrath.

Am zweiten Adventssonntag, 6. Dezember, 17 Uhr, folgt in der evangelischen Johanneskirche, Stettiner Straße 10, Adventsmusik bei Kerzenschein - mit weihnachtlicher Musik aus Südamerika und Deutschland. Der Chor der Johanneskirche singt in spanischer Sprache aus Lateinamerika, kombiniert mit deutschsprachiger Musik des Barock, wie etwa Dietrich Buxtehudes Kantate "In dulci jubilo". Das Publikum ist zum Mitsingen eingeladen. Mit dabei sind (Violinen) Jutta Bunnenberg, Elke Mehlin, Mateja Schäfer, Clara Jäckle, (Cello) Susanne Leben, (Cembalo) Ulrike Schön, (Gitarre) Marc Ernsting, (Percussion) Leo Ernsting, (Sopran) Inka Schumacher und (Leitung) Sven Schneider. Eintritt: 8, ermäßigt 6 Euro. Vorverkauf im Gemeindebüro, Hardt 25, und bei Optik Holterbosch, Hauptstraße 87/89 und 124.

Am Nikolaustag ist auch das nächste Konzert der Reihe "Klangwellen 714" in der Monheimer Marienkapelle, An d'r Kapell. Ab 16 Uhr heißt es "And the angels sing..." mit dem Monheimer Kinder- und Jugendchor unter der Leitung von Dana Drechsel. Die künstlerische Leitung hat Oliver Drechsel. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Winter Wonderland heißt es am Samstag, 12. Dezember, 15 Uhr, in der Martin-Luther-Kirche, Trompeter Straße 36, in Reusrath. Das Adventskonzert gestaltet das Mandolinen-Orchester Bayer Leverkusen. Dieses Jahr präsentiert es sich gemeinsam mit einer ganz besonderen Stimme. Der bekannte Tenor Holger Marks verwandelt die Kirche in ein weihnachtliches "Winter Wonderland". Er spielte die Rolle des Jesus in Andrew Lloyd Webbers Musical "Jesus Christ Superstar". Das Publikum soll sich verzaubern lassen von den Klängen der Instrumente zu Gesang bei "Have yourselves a Merry Little Christmas", "Let it Snow", "Stille Nacht" und anderen Weihnachtsklassikern. Der Eintritt frei. Das Orchester freut sich über Spenden für die Kindernothilfe.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld/Monheim: So klingt der Advent - eine Auswahl


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.