| 00.00 Uhr

Langenfeld
Solarenergie ist Schwerpunkt der Energieberatung

Langenfeld. Gemeinsam mit der Verbraucherzentrale NRW bietet das Forum Energie-Effizienz Langenfeld im fünften Jahr eine subventionierte Energieberatung an. In den vergangenen Jahren lag der Schwerpunkt dieser Beratungen im allgemeinen Einstieg in die energetische Sanierung. Diese "Energieberatung zu Hause" kann auch weiterhin angefragt werden.

In diesem Jahr steht die subventionierte Energieberatung erstmals unter einem neuen Schwerpunktthema: der Solarenergie. Beim "Solarstromcheck zu Hause" überprüft ein Energieberater der Verbraucherzentrale vor Ort die Eignung des Daches und der baulichen Gegebenheiten.

Im Anschluss an diese Überprüfung werden Berechnungen zur möglichen Anlagengröße, zu den daraus resultierenden voraussichtlichen Investitionskosten sowie den zu erwartenden Einnahmen, und der Einsparung bei Eigenverbrauch des produzierten Solar-Stroms aufgestellt. Das Thema Solarstrom-Speicher zur Eigenversorgung wird aufgrund der fortschreitenden technischen Entwicklung besonders berücksichtigt. Ebenfalls werden Förderprogramme betrachtet. Sie fließen in die Wirtschaftlichkeitsberechnung ein.

Die Beratung dauert etwa 90 Minuten. Der Energieberater kommt nach vorheriger Anmeldung und weist sich aus. Die Beratung wird vom Forum Energie-Effizienz zu 50 Prozent gefördert und kann für 30 Euro beauftragt werden. Eine Anmeldung ist bis zum 30. September 2017 möglich. Die Anmeldung zur Beratung erfolgt direkt über die Verbraucherzentrale NRW unter Telefon 02173 849 25 05 oder das Forum Energie-Effizienz Langenfeld unter Telefon 02173 794 5353.

(pc)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Solarenergie ist Schwerpunkt der Energieberatung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.