| 00.00 Uhr

Langenfeld
Sozialdienst sucht Paten für Familien

Langenfeld. SkF Langenfeld: Wer kann sich für zwei bis drei Stunden pro Woche um einzelne Kinder kümmern?

Marlene (Name geändert) ist sieben Jahre alt, als sie erfährt, dass sie einen Bruder bekommt. Die ganze Familie freut sich riesig. Dann muss die Mutter zum Arzt. Ein Routine-Check. Die Diagnose zieht ihr den Boden unter den Füßen weg: Krebs. Auch für Marlene und die anderen in der Familie bricht eine Welt zusammen. Die Oma hilft, wo sie kann, ist aber durch die Pflegebedürftigkeit ihres eigenen Vaters ohnehin schon stark belastet . . . Für Fälle wie diesen sucht der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) Familienpaten - Ehrenamtler, die Familien in einer Notsituation beistehen.

"Viele Paten unterstützen seit Jahren besonders Alleinerziehende, die durch die Doppelbelastung von Erziehung und Berufstätigkeit oft an ihre Grenzen stoßen", berichtet Janine Hohmann vom SkF Langenfeld. Doch auch in Familien mit einem intakten Herkunftssystem, Großeltern, Urgroßeltern und Freunden, könnten Mehrfachbelastungen dazu führen, dass das gewohnte Miteinander aus den Fugen gerät. "Die Aufgaben der Familienpaten reichen von Freizeitgestaltung der Kinder und Hilfe bei der Haushaltsführung, über Begleitung zu Ämtern und Behörden bis hin zur Ermutigung, auch weitere Hilfen in Anspruch zu nehmen", erklärt Hohmann. Grundsätzlich sollte ein regelmäßiger Kontakt von zwei bis drei Stunden pro Woche stattfinden. "Welcher Pate in welcher Familie eingesetzt wird, richtet sich nach den eigenen Interessen und Möglichkeiten. Letztlich entscheidet die Sympathie darüber, wer zusammenfindet", sagt die SkF-Mitarbeiterin.

Für Marlene (inzwischen 9), wird ein Familienpate gesucht, der mit ihr was unternimmt und ein offenes Ohr für für ihre Sorgen hat. Interessenten für diesen Fall oder eine andere Familienpatenschaft wenden sich an Janine Hohmann, Telefon 02173 39476-25, janine.hohmann@skf-langenfeld.de.

(gut)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Sozialdienst sucht Paten für Familien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.