| 00.00 Uhr

Langenfeld
Spanienjahr geht mit viel Theater weiter

Langenfeld: Spanienjahr geht mit viel Theater weiter
Das Spanienjahr geht in die zweite Runde: Sie alle haben daran mitgewirkt und halten die Fahnen hoch. FOTO: sabine schmitt
Langenfeld. Sprachkurse, Konzerte, Weinproben, Feste, Ausstellungen - das Programm für das Langenfeld Mottojahr bleibt üppig. Von Sabine Schmitt

Spanien, das beliebteste Urlaubsland der Deutschen. Während der ein oder andere vielleicht gerade kurz vorm Urlaub nach Spanien steht, kommt Spanien nach Langenfeld - immer noch und mit all seinen Facetten. Die Projektpartner des zehnten Langenfelder Mottojahres haben jetzt das Programm für den zweiten Teil vorgestellt. Das Programmheft "Bienvenida España - Herzlich willkommen Spanien" liegt ab sofort an allen öffentlichen Stellen aus.

Das Angebot liest sich üppig. Auf mehr als 40 Seiten gibt es Sprachkurse, Konzerte, Weinproben, Feste, Ausstellungen, Aufführungen, Ausflüge, Tapas- und Kochkurs, Weinseminar. Insgesamt sind es im zweiten Halbjahr etwa 20 Termine und Veranstaltungen. Alle haben natürlich mit Spanien zu tun. Es geht vor allem darum, Land, Kultur und Geschichte auf der iberischen Halbinsel (noch besser) kennenlernen zu können. Cervantes Leben und Werke als Comic Wie wäre es da zum Beispiel mit einer Ausstellung, die in Comicform das Leben und das Werk von Miguel de Cervantes, dem Schöpfer von Don Quijote, zeigt - 17. August bis 17. September im Rathaus-Foyer, Eintritt frei. Jazz trifft Flamenco Antonio Lizana ist Sänger, Saxofonist, Komponist und Showman. Er steht für die Kombination von Jazz mit Flamenco und pendelt zwischen Cádiz und New York. Jetzt macht er einen Stopp in Langenfeld - Freitag, 22. September, Stadthalle. Zeitgenössische Kunst Die Ausstellung von Lorenzo Valverdes Werken im Kunstverein lenkt den Blick auf die zeitgenössische Kunst Spaniens - 29. September bis 5. November, Kulturzentrum, Hauptstraße. Theaterprojekte Wie Spanien und seine Künstler auch die Langenfelder Kulturschaffenden inspirieren können, zeigen vier Theaterprojekte, die unterschiedlicher nicht sein können. So macht die Musikschule mit "Viva España - Jenseits des Ballermanns" einen musikalischen Streifzug durchs Land mit gespielten Szenen, Live-Musik, Flamenco-Tanz und vielen Bildern - 6., 7. und 8. Oktober, Flügelsaal.

Das Stadttheater wird das spanische Märchen "Der Königsohn und der Teufel" aufführen - 7. bis 21. Dezember, Theatersaal des Stadttheaters im Freiherr-vom-Stein-Haus. Die Blinklichter und das Kasperletheater "Kullertropf" haben eigens geschriebene Stücke für Kinder und Jugendliche, die sich auch Erwachsene gerne anschauen. Das Stück von Kullertropf heißt "Kasper und die Zaubergitarre" (ab vier Jahren) - 14. Oktober, 15 Uhr, Flügelsaal, Eintritt frei. Bei den Blinklichtern geht es in einem Theaterstück für Grundschüler um ein Königspaar und einen Narren, dem die Blindheit seines Herrn irgendwann zu viel wird - 6. bis 12. Dezember, Stadthalle. Als Vorlage diente Elisabeth Schafheutle von den Blinklichtern die Geschichte von Don Quijote. Schlemmermeile Gastronomen laden für das letzte Augustwochenende zur Schlemmermeile. Passend zum Mottojahr wird Spanien nicht nur kulinarisch, sondern auch akustisch vertreten sein. Es gibt Paella, Tapas, Tortillas, Sangria, spanisches Bier, spanische Grooves - 26. und 27. August, Langenfelder Innenstadt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Spanienjahr geht mit viel Theater weiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.