| 00.00 Uhr

Monheim/Düsseldorf
Sparkasse macht Kreditkarten teurer

Monheim/Düsseldorf. Der Jahrespreis steigt von 18 auf 25 Euro. Auch Zahlen im Ausland wird teurer. Von Thorsten Breitkopf

Kunden der Stadtsparkasse Düsseldorf müssen sich auf höhere Preise für ihre Kreditkarte einstellen. Der Jahresbetrag für eine Mastercard kostet bislang 18 Euro und soll auf 25 Euro angehoben werden. Die Preiserhöhung wird zum 1. August erfolgen, wie ein Sprecher des öffentlich-rechtlichen Kreditinstituts auf Anfrage der Rheinischen Post bestätigte. Deutlicher fällt der Anstieg bei den laufenden Gebühren aus. Wer außerhalb der Eurozone mit der Kreditkarte bezahlt oder Geld abhebt, zahlt bislang eine Gebühr von 1,0 Prozent, ab August werden 1,5 Prozent fällig, mindestens aber 1,50 Euro. Kunden der Bank wurden per Post über die Gebührenerhöhung informiert. Sie haben die Möglichkeit, gegen die Preiserhöhung Widerspruch einzulegen und den Vertrag mit der Sparkasse zu kündigen. Wer allerdings bis 27. Juli nicht schriftlich widerspricht, hat die höheren Gebühren stillschweigend akzeptiert. Auch wenn der Anstieg der Gebühr für Fremdwährungseinsatz mit 50 Prozent deutlich ausfällt, bewegt sich die Stadtsparkasse Düsseldorf noch im Mittelfeld. Die Postbank verlangt 22 Euro Jahresgebühr, die Deutsche Bank nimmt 39 Euro, die Commerzbank nimmt 34,90 Euro für die einfachste Mastercard. Diverse Direktbanken aber auch Firmen wie Fluggesellschaften oder der ADAC bieten ebenfalls Kreditkarten an, die teilweise gebührenfrei sind.

Die Preise für die unterschiedlichen Karten differieren sehr. Manche sind im ersten Jahr gratis, dann erst fallen Kosten an. Andere verfügen neben der Zahlungsfunktion noch über umfangreiche Versicherungsleistungen oder Services und vieles mehr.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim/Düsseldorf: Sparkasse macht Kreditkarten teurer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.